DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)0,00 %

Klima-Proteste begleiten Koalitionsausschuss

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
19.09.2019, 18:44  |  271   |   |   

BERLIN (dpa-AFX) - Demonstranten haben die wohl entscheidenden Beratungen über die Klimastrategie der Bundesregierung am Donnerstagabend lautstark begleitet. Zu Beginn des Koalitionsausschusses skandierten sie vor dem Kanzleramt "Was ihr vorhabt, reicht noch nicht", außerdem gab es Buh-Rufe und Pfiffe. Demonstranten der Protest-Organisation Campact forderten "Taten statt Worte" und zeigten der Bundesregierung symbolisch die "rote Klimakarte". Zuvor hatte auch Greenpeace vor dem Kanzleramt protestiert.

Dort wollten die Spitzen von Union und SPD mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) Kompromisse bei Kernpunkten wie einem Preis für den Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen beim Autofahren und Heizen aushandeln. Am Freitag soll die Klimastrategie nach einer Sitzung des Klimakabinetts unter Führung Merkels der Öffentlichkeit vorgestellt werden./tam/bk/cct/hoe/ted/DP/stw

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
BundesregierungKoalitionAngela MerkelSPDCDU


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Ach das mit dem Klimawandel und den demonstrierenden Schulkindern kann gar nicht so schlimm sein. Eine Frankfurter Abiturientenklasse macht als Abschlussfahrt eine 5-tägige Kreuzfahrt nach Dänemark und Norwegen auf einem AIDA-Schiff. Und das ist sicher kein E-Schiff oder wird per Hand gerudert, sondern mit Schiffsdiesel.

Also was soll der Scheiss mit den Demos also ?

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel