DAX-0,65 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,20 % Öl (Brent)+2,79 %

Renten SPD lehnt höheres Renteneintrittsalter ab

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
21.10.2019, 16:51  |  613   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die SPD hält nichts von der Empfehlung der Bundesbank, das Renteneintrittsalter schrittweise an die steigende Lebenserwartung zu koppeln. "Ein höheres Renteneintrittsalter halte ich für falsch", sagte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Katja Mast, dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe). Die nicht gewollte Umverteilung in der Rente müsse Schritt für Schritt behoben werden, forderte sie.

"Denn gerade Menschen mit geringem Einkommen leben deutlich kürzer und profitieren dadurch proportional weniger von ihren eingezahlten Beiträgen als Besserverdienende." Auch die Zeit vor dem Renteneintritt müsse noch besser gestaltet werden, so die SPD-Politikerin. "Jeder Tag, den Menschen gesund und fit arbeiten können, schafft Teilhabe und entlastet die Rentenkasse." Die Bundesbank hatte in ihrem Monatsbericht für Oktober empfohlen, das Renteneintrittsalter bis 2070 auf über 69 Jahre anzuheben.
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
BerlinRentenSPDBundesbankSPD-Politiker


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Mensch,habt Ihr es noch nicht kapiert,Merkel ist nicht nur unwillig,endlich dafür zu zahlen,wofür sie noch ein letztes mal gewählt wurde,offenbar kann sie auch nicht zahlen,die übliche Attacke auf das Renten-System,war stets das erste,was kam,wenn Deutschland sich auf eine Währungsunion einließ!
...und seitdem,wird von ihr auch kaum noch etwas wahrgenommen,höchstens,wenn es um noch mehr Belastungen für das überfremdete Land geht,dann taucht sie mal auf und redet über zb Afrika und schwupp,isse wieder weg!
Das Thema eignet sich nun wirklich nicht mehr,für den nächsten Wahlkampf,auch für ihre Partei nicht,weil wir es seit Jahren als erledigt abgehakt haben,sie muss nur noch liefern,weil sie es allen schuldet!
Sie will nicht,und sie kann nicht und Ihr,habt ihr dafür die Steigbügel gehalten!
Was hier jeder zu bekommen hatte,war glasklar geregelt und das bleibt auch so,Schröder hat sich unrechtmäßig darüber hinweg gesetzt,weil er gedacht hatte,ihm würde die Rolle,des "Weltretters",des Helden von Griechenland und Spaniens zukommen,aber dafür durfte sich Merkel dann als Mutter Theresa darstellen lassen,Pech gehabt!

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel