DAX-0,66 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,06 % Öl (Brent)+2,86 %

Caterpillar Nach Zahlen unentschlossen

23.10.2019, 19:47  |  535   |   |   

Die sich unter anderem wegen des US-chinesischen Handelsstreits eintrübende Weltkonjunktur belastet Unternehmen weltweit, so auch den US-Baumaschinenhersteller Caterpillar. Am Mittwoch hat der Konzern seine Jahresprognose gekappt. Wie das Unternehmen vorbörslich mitteilte, dürfte der Umsatz in Fiskaljahr 2019 leicht sinken. Der bereinigte Gewinn je Aktie soll demzufolge nur noch zwischen 10,90 und 11,40 US-Dollar liegen. Bislang war Caterpillar noch von einem Gewinn zwischen 12,06 und 13,06 US-Dollar ausgegangen. Der Umsatz fiel mit Ausnahme von Lateinamerika in allen übrigen Regionen, allen voran in Asien. Am Aktienmarkt kamen die Nachrichten nicht gut an, das Wertpapier konnte seine anfänglichen Verluste aber wieder komplett ausbügeln. Das stimmt zunächst einmal zuversichtlich, aber erst die kommenden Handelstage werden eine klarere Tendenz bei Caterpillar aufzeigen.

Technisch steht der Wert auf dem Scheideweg, gelingt es den seit April bestehenden Abwärtstrend noch in dieser Woche zu überwinden, könnte sich ein Folgekaufsignal entfalten. Fällt Caterpillar jedoch wieder merklich zurück, dürfte sich der Abwärtstrend ungebremst weiter fortsetzen. Derzeit bestimmen überwiegend politische Nachrichten das Kursgeschehen, technisch aber halten Bullen derzeit die besseren Karten auf der Hand und versuchen sich zur Stunde an einem Ausbruch über den Abwärtstrend.

Käufer machen weiter Druck

Bislang fällt die Korrekturbewegung seit April in drei Unterwellen aus, dass in der Charttechnik als gewöhnliche Konsolidierung zu betrachten ist. Ein Ausbruch über den aktuellen Abwärtstrend könnte ohne frische Tiefs hervorzubringen direktes Kurspotenzial an 140,00 US-Dollar freisetzen, darüber sogar an die Jahreshochs von 144,77 US-Dollar. Derzeit zeichnet sich ein tendenziell bullisches Szenario ab, wovon auch Investoren beispielsweise über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MC4ET8 partizipieren können. Gewissheit wird man jedoch erst in einigen Handelstagen erlangen, entscheidend ist ein nachhaltiger Wochenschlusskurs oberhalb der Abwärtstrendlinie. Sollte Caterpillar hingegen unter 130,00 US-Dollar zurückfallen, käme ein direkter Test des 50-Tage-Durchschnitts bei aktuell 126,69 US-Dollar ins Spiel. Taucht Caterpillar hingegen in die im Oktober gerissene Kurslücke wieder ein, könnten sich rasch weitere Anschlussverkäufe in den Bereich von 120,00 US-Dollar einstellen.

Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroDollarInvestorenBasiswertHandel


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel