DAX+0,75 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+0,90 %
Devisen: Euro schwächelt weiter - Konjunkturdaten
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

Devisen Euro schwächelt weiter - Konjunkturdaten

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
22.11.2019, 21:02  |  544   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag im US-Handel weiter geschwächelt. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1020 US-Dollar und damit etwas weniger als im europäischen Nachmittagshandel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1058 (Donnerstag: 1,1091) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,9043 (0,9016) Euro gekostet.

Vor allem Konjunkturdaten setzten dem Euro zu. So hatte sich die Unternehmensstimmung im Euroraum, gemessen am Markit-Einkaufsmanagerindex, weiter eingetrübt. In der Industrie hellte sich die Stimmung zwar auf, im Dienstleistungssektor verschlechterte sich aber.

Im Gegensatz zur Eurozone hatte sich die Unternehmensstimmung in den USA aufgehellt. Auch das Konsumklima der Uni Michigan hatte sich verbessert./he

Diesen Artikel teilen

Diskussion: EUR-USD Chartanalyse von Kagels Trading

Diskussion: Österreichische Schule: Vertrauenssache Geld: "Kennt jemand die Werte im RealUnit, wird er bess
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroDollarKonjunkturKonjunkturdatenDevisen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel