DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

O-RAN Alliance veröffentlicht ersten Software-Code

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
07.12.2019, 03:58  |  140   |   |   

Die O-RAN Alliance, die mit der Linux Foundation zusammenarbeitet, hat heute das erste Software-Code-Release der O-RAN Software Community, „Amber“, angekündigt.

Das Ziel der O-RAN Software Community ist es, die Öffnung des Funkzugangsnetzes (Radio Access Network, RAN) mit Fokus auf die offenen Schnittstellen voranzutreiben, gefolgt von Implementierungen, die neue Fähigkeiten nutzen, die durch die O-RAN-Spezifikationen ermöglicht werden.

Die Amber-Version enthält erste Beiträge aus 11 Software-Projekten. Zu den wichtigsten Highlights gehören:

  • Die Demonstration des „Operation and Maintenance O1 Interface“, einschließlich Multi-Vendor-Funkunterstützung.
  • Die erste Version des einzigartigen Near Real-Time RAN Intelligent Controller von O-RAN. Der Near-RT RIC zielt auf die Steigerung der Netzwerkleistung ab. Er nutzt Closed-Loop-Messungen (~10ms), um Last, Energieverbrauch oder andere Parameter über mehrere Funkgeräte hinweg zu optimieren. Die O-RAN-Lösung profitiert vom offenen Zugriff auf lokale RAN-Daten und nutzt die offene Architektur von O-RAN, einschließlich der Schnittstellen E2 und O1.
  • 3 erste Near-RT RIC Microservices (X-APPs) für Netzwerkzugangskontrolle, Netzwerk-KPI-Monitoring und KPI-Messung.
  • Ein anfänglicher RAN-Protokoll-Stack von 4G LTE mit erweiterbarem Framework in Richtung 5G-Standalone-Modus, der die Multi-Vendor-O-RAN-Architektur mit dem offenen Fronthaul-Interface und der F1-Schnittstelle nutzt.

Die Amber-Version ist auf den Wiki-Seiten der O-RAN Software Community verfügbar.

Die O-RAN Software Community plant, die schnelle Entwicklung von O-RAN-konformer Software nach dem 6-monatigen Release-Zyklus der Linux Foundation fortzusetzen.

„Die erste Version der O-RAN Software Community veranschaulicht die Fortschritte, die wir als Branche gemacht haben, und AT&T ist stolz darauf, Mitglied und aktiver Mitwirkender dieser Bemühungen zu sein“, sagte Andre Fuetsch, Chairman der O-RAN Alliance, Executive Vice President und Chief Technology Officer von AT&T. „Gemeinsam treiben wir offene Netzwerke, Software und Virtualisierung in globalen drahtlosen Netzwerken voran, was bei der Umstellung auf eine 5G-Welt entscheidend ist.“

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
5GChinaInfrastrukturRealEner


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel