DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %
'Grüner Diesel':  Ölkonzern Eni muss Strafe für Werbung zahlen
Foto: Chris Boswell - 123rf Stockfoto

'Grüner Diesel'  Ölkonzern Eni muss Strafe für Werbung zahlen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
15.01.2020, 12:38  |  558   |   |   

ROM (dpa-AFX) - Wegen einer irreführenden Werbung für "grünen" Diesel muss der Energiekonzern Eni in Italien eine Strafe von fünf Millionen Euro zahlen. Das teilte die Wettbewerbsbehörde AGCM am Mittwoch in Rom mit. Eni hatte den Kraftstoff Eni Diesel + als "Green Diesel" vermarktet, der zum Teil aus Biodiesel besteht. Nach Angaben des Unternehmens würde das unter anderem zu 5 Prozent weniger CO2-Ausstoß und 4 Prozent weniger Kraftstoffverbrauch führen. Diese Angaben würden aber Prüfungen nicht standhalten, erklärte AGCM. Bei dem Produkt handele es sich "um einen Dieselkraftstoff, der von Natur aus stark umweltbelastend ist und nicht als "grün" angesehen werden kann"./reu/DP/eas

Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen

Diskussion: Ölpreise legen zu

Diskussion: ROUNDUP 3/Iran: Militär hat Passagierflugzeug unbeabsichtigt abgeschossen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
ÖlEnergieEnerDieselEni


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel