Elliott Wellen Analyse: DAX bleibt knapp unter dem Allzeithoch
Foto: www.robbys-elliottwellen.de

Elliott Wellen Analyse DAX bleibt knapp unter dem Allzeithoch

21.01.2020, 20:55  |  1886   |   |   
Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX kann seinen Drang zum Allzeithoch kaum beherrschen. Nachdem es gestern Abend ganz knapp hierzu nicht mehr gereicht hat, wäre mit dem heutigen Anstieg erneut ein Sprungbrett zum grossen Ziel bereit gewesen.

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX steckt mitten in der blauen 2 mit einem Ziel zwischen der unteren lila Eindämmungslinie und der Marke 8350. Die seit dem Tief 10115 in der Weihnachtsindikation 2018 laufende grüne Y der orangenen B/X steht ihrerseits kurz vor ihrem Zielbereich zwischen 13600 und 14696.

In der Hauptvariante (blauer Pfad) befindet sich die grüne Y bereits in der lila C. Diese zeigt bereits ein Abschlussmuster in Form eines EDTs (graue Eindämmungslinien; rote I bisher 13559 mit blauer w=12495, blauer x=11823 in der L&S-Feiertagsindikation am 3.10., blauer y=13375, blauer x2=12883, blauer z bisher 13579.

Die blaue z (orangene a=13476, orangene b=12947, orangene c bisher 13579 befindet sich im bis 13875 (blaue Fibos) reichenden Zielbereich der orangenen c (hellgrüne i=13283, hellgrüne ii=12968, hellgrüne iii=13548, hellgrüne iv=13362, hellgrüne v bisher 13579) und hat ihre Vorgaben erfüllt. Die blaue z kann daher bereits beendet worden sein; eine Fortsetzung des Anstiegs und eventuell sogar ein neues Allzeithoch bleiben oberhalb der Marke 13362 ein plausibles und auch wahrscheinliches Szenario. Die Höhe des heutigen Anstiegs nach dem zwischenzeitlichen Rücksetzer auf 14438 wäre hierfür auch eine gute Gelegenheit gewesen.

Nach der roten I steht mit der roten II (Zielbereich derzeit zwischen 13033 und 12148 - graue Fibos) eine Fortsetzung der Seitwärtsbewegung mit leichter Abwärtstendenz an. Dabei sollte die rote II die untere graue Eindämmungslinie (derzeit bei 1300x) brechen (blauer Pfad).

In der Nebenvariante (grauer Pfad) bildet die lila Alt: A der grünen Y ein Zigzag-X-Flat und ist immer noch nicht abgeschlossen, wobei die internen Strukturen noch eine deutliche Fortsetzung der Aufwärtsbewegung oberhalb des Allzeithochs ohne einen Rückfall unter 13283 erfordern. Nach Abschluss der lila Alt: A steht für die lila Alt: B ein Rücklauf zur hellblauen 0-b-Linie (derzeit bei 1202x) nebst Abarbeiten des 38er Mindestziels 12256 (rote Fibos) an, bevor die lila C/orangene B/X noch einmal ein weiteres Hoch oberhalb der lila Alt: A markiert.

Die orangene C/Y wird als deutlich spürbarer Rücksetzer die blaue 2 unterhalb der unteren lila Eindämmungslinie beenden.

Fazit:
Der DJI hat mit dem Erreichen der Marke 27848 seine Pflicht aus Sicht des Big Pictures erfüllt und ist in das Kürprogramm eingestiegen. Die untergeordneten Wellenebenen im DJI lassen vor dem abschliessenden Hoch eine ausgedehnte Seitwärtsphase mit einem begrenzten Rücksetzer erwarten. Nach dem abschliessenden Hoch steht im DJI zumindest ein Rücklauf unterhalb 21457 an. Auch der DAX scheint vor seinem Abstieg in Richtung des Bereichs 972x bis 8350 ein weiteres Allzeithoch in der seit April 2015 laufenden bullischen Korrektur anzustreben.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

Diskussion: Das alternative Hebeldepot ohne Erfolgsgarantie!

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 16.01.2020
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DAXElliott Wellen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel