TecDAX Wirecard Aktie - über 800%, weil GB darf, USA winkt, Braun weg und sich zwei Amerikaner langsam absetzen

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
01.07.2020, 04:44  |  6066   |   |   

tecdax news nebenwerte magazin01.07.2020 -Gestern ging es hoch her - ein DAX-Wert springt am Ende des Tages um über 75% nach oben, wahnsinnig. Aber Moment, es ist Wirecard, die Gesellschaft im Insolvenzverfahren, die Milliarden- EURO-Schadensersatzforderungen zu erwarten hat, die gestern den endgültigen Schlusspunkt unter ihrer Beziehung mit Markus Braun setzte. Genau: Per sofortiger Wirkung wurde am 30.06.2020 um 19.12 Uhr mitgeteilt, dass das Angestelltenverhältnis mit dem einstigen Übervater, der doch "nur ein Betrüger war", beendet worden ist. Arbeitsrechtler könnten jetzt die Gründe erläutern, die zu einer Kündigung mit sofortiger Wirkung für den Arbeitgeber berechtigen - es sind schwerwiegende Gründe. Spannend wäre ein Kündigungswiderspruch seitens Brauns, dann würde in einem Arbeitsgerichtsverfahren bekannt, welche Beweise man mittlerweile bei Wirecard gegen ihn gefunden hat und wie konkret die Kündigung begründet wird - dreifache Abmahnung in selber Sache kann es nicht gewesen sein.

Wichtiger war heute ein doppeltes Lebenszeichen von Montag

Vielleicht auch Gründe für die Kursexplosion der Wirecard-Aktie, die jetzt ein Spielball wilder Spekulationen ist - kein Langfristinvestment, wie es vorher allenthalben gesehen wurde bei vielen Kleinanlegern. Tiefs bei 1,08 EUR sahen wir bereits letzten Freitag - und heute kurze Zeit wieder bei 8,20 EUR. Auch weil die Meldung vom Interims-CEO am Wochenende wohl gut ankam und so Montag den Weg bereitete: Es könnte weitergehen bei Wirecard war der Tenor dieser Information.

Die Nord-Amerika-Tochter der Wirecard AG geht an die Öffentlichkeit - erst vor rund 4 Jahren aus der "Abfallhalde" der Citibank als Prepaid Card Services Unit erworben - arbeite eigenständig, die Gelder würden bei US-Adressen verwahrt, die Mutter hätte zu keiner Zeit Geldzugriff gehabt und das "Geschäft laufe normal weiter" - man suche eine "Übernahme" und stellt sich selber zum Verkauf - inwieweit der Deutsche Insolvenzverwalter da mitspielt mal außen vor. Investmentbanken seien mit dem Prozess beauftragt. Spannend. Der Chef Seth Brennan, Managing Director of Wirecard North America, sagte: “Wirecard North America continues to operate without any disruption to clients and cardholders. The strong, independent cash flow and financial position of Wirecard North America allow us to operate the business on a completely standalone basis. Our valued customers and partners remain our top priority, while the dedicated North America team continues to ensure that there is no interruption in our day-to-day processes.

Seite 1 von 3
Wirecard Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel