DGAP-News Plato Gold Corp. gibt den Abschluss einer vorläufigen mineralogischen und metallurgischen Studie zur Schwerkrafttrennung und Flotation von massivem Karbonatit aus der Niob-Liegenschaft Good Hope bekannt (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
12.08.2020, 15:38  |  182   |   |   

Plato Gold Corp. gibt den Abschluss einer vorläufigen mineralogischen und metallurgischen Studie zur Schwerkrafttrennung und Flotation von massivem Karbonatit aus der Niob-Liegenschaft Good Hope bekannt

^
DGAP-News: Plato Gold Corp. / Schlagwort(e): Studienergebnisse Plato Gold Corp. gibt den Abschluss einer vorläufigen mineralogischen und metallurgischen Studie zur Schwerkrafttrennung und Flotation von massivem Karbonatit aus der Niob-Liegenschaft Good Hope bekannt

12.08.2020 / 15:37
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Plato Gold Corp. gibt den Abschluss einer vorläufigen mineralogischen und metallurgischen Studie zur Schwerkrafttrennung und Flotation von massivem Karbonatit aus der Niob-Liegenschaft Good Hope bekannt

Toronto, 12. August 2020 - Plato Gold Corp. (TSX-V: PGC; Frankfurt: 4Y7 oder WKN: A0M2QX) ("Plato", oder das "Unternehmen"), ein Explorationsunternehmen mit einem Portfolio von Liegenschaften im nördlichen Ontario, Kanada und Santa Cruz, Argentinien, gibt hiermit den Abschluss einer vorläufigen mineralogischen und metallurgischen Studie (die "Studie") auf Basis einer 39,8 kg schweren Bohrkernprobe aus dem Niob Projekt Good Hope, 45 km nordwestlich der Gemeinde von Marathon in Ontario bekannt.

Die Studie wurde von Process Mineralogical Consulting Ltd. ("PMC") in Maple Ridge, B.C. durchgeführt, um festzustellen, ob sich das niobhaltige Karbonatitgestein aus der Good Hope Liegenschaft mit Hilfe der Schwerkrafttrennung und Flotation zu einem Konzentrat verarbeiten lässt. Es handelt sich hierbei um herkömmliche Methoden zur Niobgewinnung. Für die Studie verwendete PMC eine zuvor ausgewählte representative Gesteinsprobe aus Bohrloch PGH-18-10A von Plato's letzten Bohrprogramm (vgl. Pressemitteilung vom 19.09.2018).

Die erste vorläufige mineralogische und metallurgische Studie lieferte ermutigende Ergebnisse.
Obwohl aufgrund der begrenzten Anzahl an Tests sowie der geringen Probengröße eine Einschätzung hinsichtlich der Qualität des potentiell erreichbaren Konzentrats nicht möglich ist, wurden die folgenden wertvollen Informationen gewonnen:
- In der Gesteinsprobe wurde Pyrochlor als einziges niobhaltiges Mineral festgestellt.
- Das Pyrochlor ist nicht überwiegend ultrafein, nur etwa 4% der Pyrochlorkörner sind kleiner als 20 µm.
- Es scheinen keinerlei schwere metallurgischen Probleme aufzutreten, die eine Gewinnung des Pyrochlors als Konzentrat durch kombinierte Schwerkraft- und Flotationsverfahren erschweren könnten.

Seite 1 von 5
Plato Gold Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel