Entwicklung eines Patentportfolios Taat reicht Antrag auf erstes US-Patent für den Veredelungsprozess für das Ausgangsmaterial der Beyond Tobacco-Zigaretten ein

Nachrichtenquelle: IRW Press
04.09.2020, 22:06  |  575   |   |   

 

Im Vorfeld der Markteinführung der Beyond Tobacco-Zigaretten, die im vierten Quartal 2020 erfolgen soll, hat das Unternehmen einen Antrag auf Erteilung eines US-Patents für einen eigens entwickelten Veredelungsprozess für das Ausgangszigarettenmaterial ausgefertigt und eingereicht. Dieser Prozess verleiht den Beyond Tobacco-Zigaretten den Geschmack und das Aroma von Tabak, enthält jedoch keinerlei Tabak. Etablierte Zigarettenhersteller wie die Big Tobacco“-Konzerne beantragen und halten bekanntermaßen bis zu mehrere tausend Patente, um ihre Rechte an Innovationen und Verfahren zu schützen. Diese Praktik ist insbesondere mit der Einführung neuer Kategorien wie rauchfreien und Produkten mit reduziertem Risiko verbreiterter geworden. Da der Geschmack und das Aroma der Beyond Tobacco-Zigaretten entscheidende Eigenschaften des Produkts sind, war die Einreichung dieses Patents eine Priorität für Taat, sodass das Unternehmen sich die Rechte an diesem Prozess für die 20-jährige Laufzeit eines US-Patents nach Erteilung sichern kann.

 

LAS VEGAS (Nevada, USA) und VANCOUVER (BC, Kanada), 4. SEPTEMBER 2020. TAAT LIFESTYLE & WELLNESS LTD. (CSE: TAAT) (OTC: TOBAF) (FRANKFURT: 2TP2) (das „Unternehmen“ oder „Taat“) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen beim Patent- und Markenamt der Vereinigten Staaten (das „USPTO“) ein Patent für den eigens entwickelten Veredelungsprozess für das Ausgangsmaterial der Beyond Tobacco-Zigaretten angemeldet hat. Dieser Prozess trägt dazu bei, den Beyond Tobacco-Zigaretten den Geschmack und das Aroma von Tabak zu verleihen - das Alleinstellungsmerkmal des Produkts als eine tabak- und nikotinfreie Alternative zu Tabakzigaretten. Das Unternehmen hat bisher bereits mehrere potenzielle Vertriebskanäle erschlossen und das, bevor die Beyond Tobacco-Zigaretten offiziell auf den Markt gebracht werden. Im dritten Quartal 2020 ernannte Taat eine ehemalige Führungskraft im Bereich Kommerzialisierung und einen kürzlich zurückgetretenen leitenden Strategen von Philip Morris International zum Chief Revenue Officer bzw. Chief Executive Officer des Unternehmens. Am 2. September 2020 teilte Taat mit, dass das Unternehmen mit einem kommerziellen Zigarettenhersteller in Nordamerika günstige Preisbedingungen für die Herstellung von Beyond Tobacco-Zigaretten ausgehandelt hat. Dieser Hersteller produziert auch Tabakzigaretten für globale und regionale Marken. Angesichts der für das vierte Quartal 2020 geplanten Markteinführung der Beyond Tobacco-Zigaretten hat sich die Unternehmensleitung entschieden, den Patentschutz für die proprietären Eigenschaften seines Vorzeigeprodukts zu beantragen. Nach Erteilung des Patents, das das Unternehmen kürzlich beantragt hat, würde Taat vom Schutz seines Veredelungsprozesses für das Ausgangsmaterial für einen Zeitraum von 20 Jahren in den Vereinigten Staaten profitieren.

 

 

Veredelung des Ausgangsmaterials der Beyond Tobacco-Zigaretten

 

Taat hat die Beyond Tobacco-Zigaretten als eine tabak- und nikotinfreie Alternative für derzeitige Tabakraucher entwickelt, die am „Ritual“ des Rauchens von Tabakzigaretten festhalten, aber Nikotin den Rücken kehren möchten. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt es derzeit 1,3 Milliarden Tabakkonsumenten weltweit1. Viele versuchen, mit dem Rauchen von Tabak aufzuhören: Daten der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) zeigen, dass 55,1 % der Raucher im Erwachsenenalter im vergangenen Jahr versucht hatten, mit dem Rauchen aufzuhören, aber dies nur 7,5 % in diesem Zeitraum auch gelungen war2. Obwohl auf dem Massenmarkt erhältliche Alternativprodukte zu Tabakzigaretten wie Kaugummi, Lutschtabletten oder Vaping Nikotin an den Benutzer abgeben, werden Raucherentwöhnungsversuche mit solchen Alternativen tendenziell relativ häufig wieder abgebrochen. Dies legt nahe, dass Nikotin nicht der einzige Reiz des Tabakrauchens ist, sondern auch sensorische Elemente wie das Rauchen eines brennbaren Produkts eine Rolle spielen. Das Unternehmen war daher darum bemüht, das Erlebnis des Rauchens einer Tabakzigarette durch eine sorgfältige Entwicklung des Raucherlebnisses von Beyond Tobacco möglichst genau nachzuahmen. Auf Grundlage der Rückmeldungen aus den ersten Verbrauchertests der Beyond Tobacco-Zigaretten besteht ein genereller Konsens darüber, dass Beyond Tobacco im Vergleich zu Tabakzigaretten in puncto Raucherlebnis keine bedeutenden Unterschiede aufweist. Viele Teilnehmer äußerten sich zum Geruch und Geschmack der Beyond Tobacco-Zigaretten und drückten ihren Unglauben darüber aus, dass das Produkt keinen Tabak enthält. Da das Veredelungsverfahren, das zu diesem sensorischen Erlebnis beiträgt, als das Geheimnis der Beyond Tobacco-Zigaretten gepriesen wird, erkannte das Unternehmen die Wichtigkeit, den Patentschutz für diesen eigens entwickelten Prozess zu beantragen.

 

Patente spielen seit langem eine wichtige Rolle dabei, den größten Akteuren in der Tabakbranche zu ermöglichen, durch Innovationen im Bereich des Tabakrauchens sowie bei verwandten Alternativen wie denikotiertem Tabak sowie rauchlosen und Produkten mit reduziertem Risiko („RRP“) Marktanteile zu gewinnen und zu halten. Philip Morris International (PMI“) wurde beispielsweise im Jahr 1997 ein US-Patent (Nr. 5684241) für die Veränderung des Nikotingehalts in Tabakpflanzen erteilt3, wodurch der Nikotingehalt um 80 % gesenkt werden konnte4. Eine auf PubMed im Jahr 2012 veröffentlichte Studie stellte fest, dass zwischen 1997 und 2008 106 US-Patente im Zusammenhang mit wahrnehmbaren Elementen des Zigarettenrauches (z.B. Verringerung der Menge oder Sichtbarkeit, Verbesserung des Geruchs) erteilt wurden. Viele dieser Patente wurden Big Tobacco-Konzernen wie PMI bzw. Japan Tobacco International (JTI) und British American Tobacco gewährt5.

 

 

Patent der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) aus dem Jahr 2003 für eine Zigarette mit geringem Nebenstromrauch (allgemein als „Passivrauchen“ bezeichnet)6

 

PMI7 und JTI8 wurden in jüngerer Zeit vom Europäischen Patentamt in der Liste der Top 100-Patentanmelder (2016 bzw. 2019) angeführt, wobei rauchlose und RRP-Produkte als Hauptschwerpunkte dieser Patentanmeldungen angegeben wurden. Aus einer Ankündigung von PMI wurde deutlich, dass der Konzern 1.800 erteilte Patente sowie nahezu 4.000 anhängige Patente hält und seit 2008 mehr als 3 Milliarden USD in rauchfreie Produkte investiert hat. In ähnlicher Weise gab JTI bekannt, dass es über mehr als 4.200 erteilte Patente und 2.800 anhängige Patente verfügte und zwischen 2018 und 2019 allein eine schwindelerregende Summe von 1 Milliarde USD in RRP investiert hatte. Eine andere auf PubMed veröffentlichte Studie ergab, dass, als Anfang der 2010er Jahre Zigarettenalternativen mit neuartigen Nikotinverabreichungssystemen („NNDS“) beliebter wurden, große Akteure in der Tabakbranche versuchten, sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen, indem sie sich u.a. durch Investitionen in solche NNDS-Unternehmen Patentrechte sicherten. Imperial Tobacco verfolgte 2012 ein einzigartige Strategie mit einem ähnlichen Ziel und gründete in den Niederlanden seine Tochtergesellschaft Fontem Ventures, um im Zusammenhang mit E-Zigaretten „Aktiva, einschließlich Patente und andere Immaterialgüterrechte, zu erwerben, zu verwalten, zu betreiben, zu erschweren und zu veräußern“9.

 

Angesichts der vorherrschenden Rolle, die Patente und Immaterialgüterrechte in der Tabak- und Zigarettenbranche spielen, hat das Unternehmen den Schutz seines eigens entwickelten Prozesses zur obersten Priorität gemacht, bevor die Beyond Tobacco-Zigaretten auf den Markt gebracht werden. Damit will sich das Unternehmen positionieren, um eine langfristige Marktstellung als ein Innovator von erlebnisorientierten Alternativen zu Tabakzigaretten ohne den Einsatz von Tabak oder Nikotin aufbauen und aufrechterhalten zu können.

 

Patente haben in dieser Branche eine unglaubliche Bedeutung und wenn man bedenkt, dass der globale Tabakmarkt einen Wert von mehr als 800 Milliarden USD hat, schützt man damit nicht nur jahre- oder jahrzehntelange Forschungen und harte Arbeit, sondern auch die Fähigkeit, die Investitionskosten wieder einzuholen und einen Gewinn zu erwirtschaften“, meint Setti Coscarella, Chief Executive Officer von Taat. „Das Unternehmen befindet sich erst seit wenigen Monaten auf dem Weg zur Markteinführung - dem ging jedoch ein langer Forschungs- und Entwicklungszeitraum für die Beyond Tobacco-Zigaretten voraus. So überzeugt ich auch sein mag, dass es fast unmöglich wäre, die wahrhaft „magischen“ Komponenten dieses Produkts zu replizieren, weiß jeder, der in dieser Industrie gearbeitet hat, dass Patente extrem kosteneffektiv sein können, gerade wenn man bedenkt, wie teuer es in manchen Fällen sein kann, wenn man kein Patent besitzt. Dies gilt insbesondere, wenn die Produktion skaliert wird und die proprietären Verfahren irgendwann unweigerlich mit Drittanbietern geteilt werden müssen. Die Geheimhaltung von eigenen Verfahren ist in kleinem Maßstab möglich, aber wenn man darauf hinarbeitet, ein globales Geschäft zu betreiben, ist dies nicht mehr möglich. Dies bedeutet, dass man so früh wie möglich entsprechend planen muss, indem Patente für die wichtigsten Komponenten des Produkts und seines Herstellungsprozesses eingereicht und sorgsam verfolgt werden. Vor diesem Hintergrund war die Einleitung des Patentanmeldungsprozesses einer meiner Topprioritäten, als ich zum CEO ernannt wurde. Ich freue mich, dass unsere Patentanmeldung auf den Weg gebracht wurde, während wir unsere endgültigen Strategien für die Markteinführung der Beyond Tobacco-Zigaretten festlegen.“

 

Quellen

 

1 - https://www.who.int/news-room/fact-sheets/detail/tobacco

 

2 - https://www.cdc.gov/tobacco/data_statistics/fact_sheets/cessation/smok ...

 

3 - https://patents.google.com/patent/US5684241

 

4 - https://www.industrydocuments.ucsf.edu/tobacco/docs/#id=zmvx0085

 

5 - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22949571/

 

6 - https://patentscope.wipo.int/search/en/detail.jsf?docId=WO2003077687&a ...

 

7 - https://www.pmi.com/media-center/press-releases/press-release-details/ ...

 

8 - https://www.jti.com/sites/default/files/default/files/press-releases/d ...

 

9 - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6336036/

 

 

Für das Board of Directors,

 

TAAT LIFESTYLE & WELLNESS LTD.

 

Setti Coscarella

Setti Coscarella, CEO

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Jamie Frawley

1-833-TAAT-USA (1-833-822-8872)

investor@taatusa.com

 

Über Taat Lifestyle & Wellness Ltd.

 

Mit der Entwicklung der Beyond Tobacco-Zigaretten, die weder Tabak noch Nikotin enthalten, verfolgt Taat das Ziel, eine innovative, erlebnisorientierte Alternative zu Tabakzigaretten für Tabakraucher einzuführen, die Nikotin den Rücken kehren wollen. Die Beyond Tobacco-Zigaretten, die in den Sorten „Original“ und „Menthol“ angeboten werden sollen, wurden so konzipiert, dass sie jeden Aspekt des Rauchens einer herkömmlichen Zigarette genau nachahmen. Von der Verpackung im Zigarettenstil und dem Stängelformat über die eigens entwickelte Aromamischung, die den Geschmack und den Geruch von Tabak vermittelt, bis hin zum Erlebnis des Ziehens an einer Zigarette und der Menge des ausgeatmeten Rauches - mit den Beyond Tobacco-Zigaretten sollen Raucher weiterhin das Ritual des Rauchens genießen können und zwar ohne Nikotinkonsum. Taat plant, die Beyond Tobacco-Zigaretten im vierten Quartal 2020 auf den Markt zu bringen, und verfolgt das Ziel, sich in der globalen Tabakindustrie mit einem Umsatz von 814 Milliarden US-Dollar (2018)1 zu positionieren, um von der wachsenden weltweiten Nachfrage nach besseren Alternativen zu herkömmlichen Zigaretten zu profitieren.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://taatusa.com.

 

Referenzen

 

1 British American Tobacco - The Global Market

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

 

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Häufig, aber nicht immer, können zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen durch die Verwendung von Wörtern wie „plant“, „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „schätzt“, „beabsichtigt“, „nimmt an“ oder „nimmt nicht an“ oder „glaubt“ oder Variationen solcher Wörter und Ausdrücke identifiziert werden, oder durch Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten oder erreicht werden „können“, „könnten“, „würden“, oder „werden“. Zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten Aussagen über die mögliche Genehmigung des Patentantrags durch das USPTO, wie in der Mitteilung beschrieben. Die zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Erwartungen des Managements auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen wider und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen genannten abweichen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, angemessen sind, sollte kein übermäßiges Vertrauen in solche Informationen gesetzt werden. Es kann nicht versichert werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen, gehören (i) ungünstige Marktbedingungen; (ii) Veränderungen des Wachstums und der Größe der Tabak- und CBD-Märkte; und (iii) andere Faktoren, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Das Unternehmen ist in einem sich rasch entwickelnden Umfeld tätig. Von Zeit zu Zeit treten neue Risikofaktoren auf: weder ist es der Unternehmensleitung möglich alle Risikofaktoren vorherzusagen, noch kann das Unternehmen die Auswirkungen aller Faktoren auf das Geschäft des Unternehmens oder das Ausmaß, in dem ein Faktor oder eine Kombination von Faktoren dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen abweichen, einschätzen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gelten ab dem Datum dieser Pressemitteilung, und das Unternehmen lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

 

Die Aussagen in dieser Pressemitteilung wurden weder von Health Canada noch von der U.S. Food and Drug Administration überprüft. Da jeder Mensch anders ist, werden die positiven Auswirkungen die sich aus der Einnahme der Produkte des Unternehmens ergeben, wenn überhaupt, von Person zu Person unterschiedlich sein. Bezüglich der Auswirkungen der Produkte des Unternehmens auf die Gesundheit und das Wohlbefinden einer Person können keine Ansprüche oder Garantien geltend gemacht werden. Die Produkte des Unternehmens sind nicht dazu bestimmt, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen oder zu verhindern.

 

Diese Pressemitteilung kann markenrechtlich geschützte Namen von Drittunternehmen (oder ihre jeweiligen Angebote mit markenrechtlich geschützten Namen) enthalten, die sich typischerweise auf (i) Beziehungen des Unternehmens mit solchen Drittunternehmen beziehen, die in dieser Pressemitteilung erwähnt werden, und/oder (ii) Kunden-/Lieferanten-/Service-Provider-Parteien, deren Beziehung zum Unternehmen in dieser Pressemitteilung erwähnt wird/werden. Alle Rechte an solchen Marken sind den jeweiligen Eigentümern oder Lizenznehmern vorbehalten.

 

Erklärung in Bezug auf unabhängige Investor-Relations-Firmen

Bekanntmachungen in Bezug auf die von Taat Lifestyle & Wellness Ltd. beauftragten Investor-Relations-Firmen erhalten Sie unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR (http://sedar.com).

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

 


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

TAAT Lifestyle & Wellness Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: TAAT Lifestyle & Wellness


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
16:31 Uhr