Wirtschaft Importpreise im August gesunken

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
30.09.2020, 08:25  |  110   |   |   
Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Die Importpreise in Deutschland sind im August 2020 um 4,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken. Gegenüber dem Vormonat Juli stiegen die Importpreise unterdessen leicht um 0,1 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahr hatte im Juli 2020 bei -4,6 Prozent gelegen, im Juni 2020 bei -5,1 Prozent.

Der Rückgang der Importpreise gegenüber August 2019 war vor allem durch die Entwicklung der Einfuhrpreise für Energie beeinflusst: Energieeinfuhren waren um 26,2 Prozent billiger. Gegenüber dem Vormonat Juli wiesen die Energiepreise ein Plus von 2,8 Prozent auf. Den größten Einfluss auf die Jahresveränderungsrate für Energie hatte Erdöl mit einem Minus von 25,7 Prozent. Nachdem die Preise für importiertes Erdöl von Dezember 2019 bis April 2020 um 68,7 Prozent eingebrochen waren, liegt der Indexstand trotz der seitdem kontinuierlich gestiegenen Preise noch unter dem Vorjahresniveau. Die Preise für Mineralölerzeugnisse fielen im Vorjahresvergleich um 32,2 Prozent, die Preise für Erdgas lagen 21,7 Prozent unter denen von August 2019, stiegen aber gegenüber Juli 2020 deutlich (+15,1 Prozent). Der Einfuhrpreisindex ohne Energie war im August 2020 um 1,3 Prozent niedriger als im August 2019. Lässt man nur Erdöl und Mineralölerzeugnisse außer Betracht, lag der Einfuhrpreisindex um 2,0 Prozent unter dem Stand des Vorjahres. Die Preise für importierte Vorleistungsgüter lagen im August 2020 um 2,7 Prozent unter denen des Vorjahresmonats, so die Statistiker weiter. Die Preise für importierte Investitionsgüter sanken unterdessen um 0,8 Prozent. Gebrauchsgüter waren im Vergleich zum Vorjahr 1,1 Prozent billiger. Die Einfuhrpreise für landwirtschaftliche Güter lagen 2,1 Prozent höher als im August 2019.Erdgas jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel