checkAd

Devisen EUR/USD, GBP/USD Britisches Pfund klettert in Richtung von 1.32 nach Optimismus auf Brexit Deal

Nachrichtenquelle: Maite und Marios Krausse
22.10.2020, 12:15  |  270   |   |   

Forex und DAX Analyse: Wie hoch kann es im GBP/USD und EUR/USD aktuell gehen und wo liegen wichtige Unterstützungen. Dax handelt tiefer. Welche Levels es jetzt zu beachten gilt.

Liebe Trader,

 

Der beste Performer war am Mittwoch das Britische Pfund welches gegenüber dem U.S. Dollar bis zu einem Hoch von 1.3177 kletterte. Wir konnten mit unserem Kaufsignal einen guten Gewinn verbuchen. Auslöser des Sprungs im Pfund war EU-Brexit Verhandlungsführer Michel Barnier, der sagte, dass ein Brexit Deal in Reichweite sei. Der Markt ist zuversichtlich, dass eine Brexit Einigung bis Mitte November beschlossen wird.

Die weitreichende Dollarschwäche hat zudem zur Aufwärtsbewegung im Cable beigetragen.

Werfen wir einen Blick auf das technische Bild:

EUR/USD: Nachdem der Euro von einem nachhaltigen Bruch unterhalb von 1.17 absah, gelang es der Gemeinschaftswährung an Boden gegenüber dem U.S. Dollar zu gewinnen und einen kurzfristigen Aufwärtstrendkanal zu formatieren. Ein nächster Widerstand liegt zwischen 1.19 und 1.1920. Sollte der Euro über diese Zone hinaus klettern, erwarten wir einen Test von 1.1960 (rote Ellipse) und eventuell sogar von 1.20. Sollte die 1.19-Barriere hingegen halten, so könnte es wieder bergab hinzu 1.1750 (grüne Ellipse) gehen. 

    

GBP/USD: Der Cable durchbrach seinen jüngsten Abwärtstrendkanal und könnte jetzt einen Test von 1.32 ansteuern. Bullen in diesem Paar sollten auf Ausbrüche oberhalb von 1.3220 und 1.3270 achten um das Pfund bis 1.34 (rote Ellipse) zu kaufen. Alternativ kann auf eine Bestätigung der aktuellen Unterstützung bei 1.30 (grüne Ellipse) gewartet werden. Ein Absinken unter 1.2950 könnte hingegen die bärische Dynamik wiederaufleben lassen.

DAX: Der Index durchbrach seinen jüngsten Aufwärtstrendkanal und formt aktuell einen kurzfristigen Abwärtstrendkanal mit einer Unterstützung bei 12400. Aktuelle Widerstandszonen werden hingegen bei 12800 und 12900 gesehen. Sollte 12400 brechen, so könnte es weiter bergab bis 12200 (grüne Ellipse) gehen.

 

Der Inhalt des Beitrags spiegelt die persönliche Meinung des Autors wider. Dieser uebernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar.




0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Devisen EUR/USD, GBP/USD Britisches Pfund klettert in Richtung von 1.32 nach Optimismus auf Brexit Deal Der beste Performer war am Mittwoch das Britische Pfund welches gegenüber dem U.S. Dollar bis zu einem Hoch von 1.3177 kletterte. Wir konnten mit unserem Kaufsignal einen guten Gewinn verbuchen.