Deckel drauf DAX: Stay-Low-Scheine mit 29%-Chance unterhalb von 13.400 Punkten

Gastautor: Walter Kozubek
28.10.2020, 10:19  |  128   |   |   

Wenn der DAX in den nächsten Monaten nicht wieder deutlich oberhalb von 13.000 Punkten notiert, dann werden Stay-Low-Optionsscheine hohe Erträge ermöglichen.

Am 13.10.20 wurde hier ein Szenario erstellt, wie Privatanleger zu hohen Renditen gelangen können, wenn der DAX (ISIN: DE0008469008) in den nächsten Monaten nicht in den Bereich seines alten Allzeithochs zulegen kann. Am 13.10.20 notierte der DAX noch bei 13.092 Punkten. Nachdem der DAX in den vergangenen Tagen mehr als 1.000 Punkte verloren hat (bei der Erstellung dieses Beitrages notierte der DAX bei 11.700 Punkten), können Anleger vor allem mit dem kurz laufenden Stay-Low-Schein mit der KO-Marke bei 13.900 Punkten ziemlich ruhig dem baldigen Rückzahlungstag, an dem der Schein mit 10 Euro zurückbezahlt wird, entgegen sehen.

Risikobereite Anleger, die dem DAX zwar durchwegs zwischenzeitliches Erholungspotenzial zutrauen, die aber die Meinung beibehalten, dass der Index in nächster Zeit nicht zu einem neuen massiven Höhenflug ansetzen wird, könnten eine neuerliche Investition in Stay-Low-Optionsscheine in Erwägung ziehen. Stay-Low-Optionsscheine auf den DAX eröffnen auch dann interessante Renditechancen, wenn der Index seine Aufwärtsbewegung wieder aufnehmen kann. Bei einem stagnierenden oder fallenden DAX werden die Stay-Low-Scheine ohnehin die in Aussicht stehenden Maximalrenditen abwerfen.

KO-Level bei 13.400 Punkten

Der HVB-Stay-Low-Optionsschein auf den DAX mit KO-Level bei 13.400 Punkten, Bewertungstag 14.1.21, ISIN: DE000HR1XVQ3, wurde beim Indexstand von 11.719 Punkten mit 8,55 – 8,60 Euro gehandelt.

Wenn der DAX bis zum Bewertungstag permanent unterhalb des KO-Levels von 13.400 Punkten bleibt, dann wird der Schein am 21.1.21 mit 10 Euro zurückbezahlt. Berührt oder überschreitet der DAX das KO-Level, dann verfällt der Schein nahezu wertlos. Somit ermöglicht dieser Stay-Low-Optionsschein einen Ertrag in Höhe von 16,28 Prozent, wenn die DAX bis zum 14.1.21 niemals um 14,34 Prozent auf 13.400 Punkte oder darüber hinaus ansteigt.

KO-Level bei 13.400 Punkten

Wer davon ausgeht, dass der DAX auch im Februar 2021 nicht die 13.400er-Marke erreichen wird, könnte in den HVB-Stay-Low-Optionsschein auf den DAX mit KO-Level bei 13.400 Punkten, Bewertungstag 18.2.21, ISIN: DE000HR1XVT7, investieren, der beim Indexstand von 11.719 Punkten mit 7,73 – 7,78 Euro gehandelt wurde.

Bleibt der DAX bis zum 18.2.21 unterhalb von 13.400 Punkten, dann wird auch dieser Schein mit 10 Euro zurückbezahlt, was einem Gewinn von 29 Prozent entsprechen wird.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf auf den DAX oder von Hebelprodukten auf den DAX dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Walter Kozubek*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Deckel drauf DAX: Stay-Low-Scheine mit 29%-Chance unterhalb von 13.400 Punkten Derzeit limitiertes Steigerungspotenzial

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel