Börse Daily am Sonntag mit DAX, Deutsche Bank, Daimler, Amazon, Nike, Nvidia, TeamViewer, Palladium

01.11.2020, 08:00  |  2127   |   |   

die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Menschen liegen mittlerweile deutlich über den Höchstständen, die im März bzw. April erreicht wurden. Auch ist keine Verlangsamung der Ansteckungen erkennbar, so dass der Teil-Lockdown kommt. Dieser bringt aber einen erneuten, ordentlichen Dämpfer für die Wirtschaft mit sich und könnte auch zu einem deutlichen Verlust von Arbeitsplätzen führen.

Kein Wunder also, dass die Anleger an den Aktienmärkten geradezu panikartig verkaufen. Damit stellt sich die Frage, ob sich bereits ein Einstieg lohnt. Aus technischer Sicht hat der DAX mit dem Unterschreiten der Region um 12300 Punkte ein Trendwendesignal generiert, das zunächst auf eine weitere Abschwächung hindeutet. Dabei zeigt sich die Region um rund 11500 Punkten als temporäre Unterstützung.

Ein weiterer Kursrückgang sollte aber nicht überraschen. Dabei richtetsich der Blick auf die Region um etwa 10.800 Punkte und damit auf das Niveau, das vor der letzten US-Wahl einen markanten Widerstand darstellte. Nach dem Sieg Donald Trumps ging es an den Aktienmärkten steil nach oben, was besonders auf sein zuvor angekündigtes Steuersenkungsprogramm zurückzuführen war.

Diesmal ist der Ausblick nicht so gut. Schließlich möchte Trump einen Verlust juristisch anfechten und dürfte dem Land für weitere Wochen einen unsicheren Zustand bescheren. Genau das ist es aber, was die Börse nicht gerne hat und so würde eine knappe Niederlage Trumps wohl zu einem erneuten negativen Impuls führen. So sollten auch Notierungen um etwa 10.000 Punkten nicht ausgeschlossen werden.

Sollte es allerdings zu einem positiven Impuls kommen, könnte der Markt entsprechend deutlich nach oben schießen. Die Corona-Pandemie und die bevorstehende US-Wahl drücken aktuell auf die Notierungen. Ob mit einem klaren Wahlergebnis am kommenden Dienstag ein Unsicherheitsfaktor entfällt, kann aktuell nicht bestimmt werden. Daher bietet es sich weiterhin an, vorsichtig zu agieren.

DAX: Chance von 25 Prozent

(27.10.2020) Denkbar schlecht startete der DAX gestern in die aktuelle Handelswoche. Befindet sich der deutsche Aktienmarkt nun in einer längeren Korrekturphase? Mit einem StayLow-Optionsschein auf den DAX kann man eine hohe Seitwärtsrendite erzielen. Lesen Sie hier weiter.

Deutsche Bank: Kursverlauf hellt sich auf

(27.10.2020) Ein Blick auf die Deutsche Bank verleitet nicht zu Freudensprüngen, aber zeichnet eine positive Tendenz für das Wertpapier. Wenn jetzt noch die fundamentale Seite überzeugen kann, könnte schon sehr bald frische Handelsansätze daraus hervorgehen. Lesen Sie hier weiter.

Seite 1 von 4
Palladium jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


Diskussion: DAX-Index Chartanalyse von Kagels Trading

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 29.10.2020
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Börse Daily am Sonntag mit DAX, Deutsche Bank, Daimler, Amazon, Nike, Nvidia, TeamViewer, Palladium die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Menschen liegen mittlerweile deutlich über den Höchstständen, die im März bzw. April erreicht wurden. Auch ist keine Verlangsamung der Ansteckungen erkennbar, so dass der Teil-Lockdown kommt. Dieser …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel