artnet AG Artnet und der Verband Chinesischer Auktionatoren veröffentlichen Global Chinese Art Auction Market Report 2019

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
09.11.2020, 15:23  |  158   |   |   


DGAP-Media / 09.11.2020 / 15:23

Artnet und der Verband Chinesischer Auktionatoren veröffentlichen Global Chinese Art Auction Market Report 2019

Auktionserlöse für chinesische Kunst und Antiquitäten fallen weltweit auf Zehn-Jahres-Tief

Handelskonflikte und nachlassendes Wirtschaftswachstum in China belasten Markt

Nachfrage nach zeitgenössischen Werken steigt gegen den Trend

Berlin/New York, 9. November 2020- Die globalen Auktionserlöse für chinesische Kunst und Antiquitäten sind im Jahr 2019 angesichts der Handelskonflikte zwischen den Vereinigten Staaten und China sowie des nachlassenden Wirtschaftswachstums in China auf das niedrigste Niveau seit 2010 gefallen. Insgesamt gingen die Erlöse um 10% auf 5,7 Mrd. USD zurück. Bei Auktionen auf dem chinesischen Festland fielen die Umsätze gegenüber dem Vorjahr um den gleichen Prozentsatz auf 3,7 Mrd. Dollar.

Das geht aus dem Global Chinese Art Auction Market Report 2019 hervor, den die Berliner Artnet AG in Zusammenarbeit mit dem Verband Chinesischer Auktionatoren (China Association of Auctioneers, CAA) veröffentlicht hat. Artnet arbeitete für den Report bereits zum achten Mal in Folge mit dem CAA zusammen. Der Bericht ist in seiner Art einzigartig, weil er auf vom CAA verifizierten Daten aus dem chinesischen Markt basiert. Zusammen mit Daten und Analysen der Artnet Price Database bietet der Report höchste Transparenz in einem traditionell undurchsichtigen Markt.

Moderne und zeitgenössische chinesische Kunst wurde entgegen des allgemeinen Abwärtstrends 2019 weltweit stark nachgefragt - gestützt vom ungebrochenen Enthusiasmus einer jüngeren Generation chinesischer Sammler. Außerhalb des chinesischen Festlands erreichte der Gesamterlös für diese Kategorie ein Neun-Jahres-Hoch.

Weitere Ergebnisse des Reports:

- Der Anteil Europas an der Zahl der weltweit verkauften Lose chinesischer Kunst weitete sich 2019 auf 29% aus (2018: 18%). Der Marktanteil Nordamerikas ging dagegen auf 32% zurück (2018: 41%).

- Der durchschnittliche Lospreis für moderne und zeitgenössische chinesische Kunst schwoll bei Auktionen auf dem chinesischen Festland im Vergleich zum Vorjahr um 23% an.

Seite 1 von 3
artnet Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

artnet AG Artnet und der Verband Chinesischer Auktionatoren veröffentlichen Global Chinese Art Auction Market Report 2019 DGAP-Media / 09.11.2020 / 15:23 Artnet und der Verband Chinesischer Auktionatoren veröffentlichen Global Chinese Art Auction Market Report 2019 Auktionserlöse für chinesische Kunst und Antiquitäten fallen weltweit auf Zehn-Jahres-Tief …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel