Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend erneut Kursgewinne dank Corona-Impfstoff
Foto: wallstreet:online

Aktien Osteuropa Schluss Überwiegend erneut Kursgewinne dank Corona-Impfstoff

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
10.11.2020, 19:01  |  191   |   |   

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Dienstag überwiegend erneut mit Aufschlägen aus dem Handel gegangen. Nach der Kurs-Rally vom Vortag, angetrieben von der Aussicht auf einen baldigen Covid-19-Impfstoff, ging es weiter nach oben - wenn auch nicht mehr ganz so deutlich wie zu Wochenbeginn.

In Budapest ging der ungarische Leitindex Bux mit einem Plus von 2,3 Prozent bei 37 366,63 Punkten aus dem Handel. Im Oktober hat die Inflation in Ungarn etwas nachgelassen. Gegenüber dem Vorjahr stiegen die Preise um 3,0 Prozent. Im September hatte die Teuerungsrate auf Jahresbasis noch 3,4 Prozent betragen. Laut den Experten von Erste Group sind die Inflationszahlen wie erwartet ausgefallen.

Bei den Einzelwerten im Bux stachen wie auch im übrigen Europa besonders konjunktursensible Papiere hervor. Die Titel des Ölkonzerns Mol schlossen mit einem Plus von 7,4 Prozent und die Aktien der OTP Bank konnten nach den deutlichen Aufschlägen vom Montag um weitere 2,7 Prozent zulegen.

Auch an der Prager Börse ging es nach oben. Der tschechische PX zog um 1,2 Prozent auf 904,38 Zähler an. Auch wenn die Zahl der Corona-Neuinfektionen zuletzt etwas zurückging, bleibt Tschechien weiterhin schwer von der Covid-19-Pandemie betroffen. Mittlerweile hat die Zahl der Toten in Verbindung mit dem Coronavirus laut den tschechischen Gesundheitsbehörden die Schwelle von 5000 überschritten.

In Prag profitierten ebenso wie an den anderen Handelsplätzen die Bankenwerte von der neuen Hoffnung auf einen baldigen Impfstoff gegen das Coronavirus. Um über 3 Prozent konnten etwa die Prager Notierungen der österreichischen Erste Group zulegen. Aber auch Aktien von Komercni Banka stiegen um mehr als 4 Prozent.

An der Warschauer Börse ging es für den polnischen Leitindex Wig-20 am Dienstag um 0,8 Prozent auf 1779,34 Zähler nach oben. Der breiter gefasste Wig legte um 0,9 Prozent auf 51 280,02 Punkte zu. Auch hier zeigten sich die Bankenwerte überdurchschnittlich stark. Titel der PKO Bank legten um über 6 Prozent zu und die Aktien der Bank Pekao legten um 7,5 Prozent zu. Unter den größten Gewinnern fanden sich zudem die Papiere des Mineralölkonzerns PKN Orlen mit plus 6,2 Prozent.

In Moskau gaben die Kurse hingegen am Dienstag leicht nach. Der russische Leitindex RTS verlor 0,3 Prozent auf 1232,87 Zähler./pma/ger/APA/bek/he

Seite 1 von 2
Russian Trading System Index RTSI jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Osteuropa Schluss Überwiegend erneut Kursgewinne dank Corona-Impfstoff Die Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Dienstag überwiegend erneut mit Aufschlägen aus dem Handel gegangen. Nach der Kurs-Rally vom Vortag, angetrieben von der Aussicht auf einen baldigen Covid-19-Impfstoff, ging es weiter nach oben - wenn auch …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel