DWS Chart der Woche: Jagd nach Rendite

Gastautor: Simon Weiler
13.11.2020, 01:09  |  105   |   |   

Rentenanleger haben es derzeit nicht leicht. Insbesondere, wenn sie es überwiegend mit negativen Renditen zu tun haben, wie etwa in Europa zurzeit. Bundesanleihen etwa rentieren über alle Laufzeiten negativ.

Investoren, welche positive Renditen erzielen wollen, müssen bereit sein, mehr Risiken einzugehen. Zum einen kann das Kreditrisiko, das bei Unternehmensanleihen in verschiedenem Ausmaß vorhanden ist, erhöht werden. Zum anderen sind auf Fremdwährung laufende Anleihen, die in einigen Fällen höhere Renditen bieten, interessant. Natürlich besteht in diesem Fall das Risiko einer Währungsabwertung. Diese kann den Renditeanstieg schmälern oder im schlimmsten Fall zu einem Verlust führen (aus Sicht der heimischen Währung).

Gegenwärtig gibt es jedoch eine weitere Alternative für Euro-Investoren. Aufgrund der höheren Renditeabstände (Spreads) zwischen den Geldmarktzinsen und den Renditen langlaufender US-Dollar-Wertpapiere hat man derzeit die Möglichkeit, eine US-Staatsanleihe zu kaufen, das Währungsrisiko abzusichern und trotzdem eine positive Rendite zu erzielen. Diese Möglichkeit besteht jedoch nicht immer, wie unser "Chart der Woche" zeigt.

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DWS Chart der Woche: Jagd nach Rendite Angesichts des derzeitigen Anstiegs der US-Treasury-Renditen können Anleger wahrscheinlich noch eine ganze Weile von dem Spread zwischen Bunds und eurogesicherten US-Treasuries profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel