Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - Budapest schwächelt etwas
Foto: wallstreet:online

Aktien Osteuropa Schluss Gewinne - Budapest schwächelt etwas

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
16.11.2020, 19:06  |  152   |   |   

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen in Osteuropa haben am Montag den Handel klar im Plus beendet, gestützt von einer guten internationalen Stimmung. Weltweit sorgten erneut positive Nachrichten zu einer Impfstoffstudie gegen das Coronavirus für gute Laune unter den Anlegern. Der US-Pharmakonzern Moderna stellte als weiterer Hersteller Daten für seinen Corona-Impfstoff vor, dessen Wirksamkeit bei 94,5 Prozent liegen soll.

In Warschau schloss der polnische Leitindex Wig 20 mit einem Plus von 2,8 Prozent bei 1799,02 Zählern. Der breiter gefasste Wig gewann 2,56 Prozent auf 51 931,11 Punkte. Bei hohen Handelsumsätzen zogen die Papiere der führenden polnischen Bank OTP um 6,6 Prozent an. Aktien des Versicherungskonzerns PZU verteuerten sich um 4,3 Prozent. Beim größten polnischen Ölkonzern PKN Orlen gab es einen Kursaufschlag von 8,4 Prozent zu sehen. Die Titel des Internethändler Allegro rutschten hingegen um 4,6 Prozent ab.

An der Börse in Prag verbuchte der Leitindex PX einen Zuwachs von 2,55 Prozent auf 934,75 Punkte. Der Aufwärtsschub ging vor allem von den Bankenwerten aus. Die Aktionäre der Moneta Money Bank konnten sich über ein Plus von 6,6 Prozent freuen. Erste Group verteuerten sich um 4,3 Prozent und Komercni Banka gewannen vier Prozent.

In Budapest legte der Leitindex Bux zum Wochenstart um vergleichsweise moderate 0,21 Prozent auf 37 414,60 Punkte zu. In der Vorwoche hatte der Bux einen satten Wochengewinn von 5,5 Prozent verbucht. Die auffälligste Kursbewegung am ungarischen Aktienmarkt zeigte am Berichtstag Gedeon Richter: Die Pharmaaktie verteuerte sich um 1,7 Prozent. Am anderen Ende des Kurstableaus verbilligten sich unter den ungarischen Schwergewichten die Papiere der OTP Bank um 1,2 Prozent. Unterstützt von höheren Ölpreisen gewannen Mol-Anteilsscheine 1,2 Prozent.

Moskau schloss sich derweil dem starken internationalen Börsenumfeld an: Der russische Leitindex RTS gewann 3,33 Prozent auf 1268,61 Zähler./ste/pma/APA/gl/fba

Seite 1 von 2
Russian Trading System Index RTSI jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Osteuropa Schluss Gewinne - Budapest schwächelt etwas Die wichtigsten Börsen in Osteuropa haben am Montag den Handel klar im Plus beendet, gestützt von einer guten internationalen Stimmung. Weltweit sorgten erneut positive Nachrichten zu einer Impfstoffstudie gegen das Coronavirus für gute Laune unter …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel