Zentralbanken vs. Impfstoff

Gastautor: Simon Weiler
18.11.2020, 04:34  |  120   |   |   

"Zinssätze und Renditekurven haben in den letzten Wochen eine ziemliche Volatilität erfahren, während die Märkte die Wahlnachrichten und Corona-Schlagzeilen verdaut haben. Im Vorfeld der US-Wahlen hatten sich viele Anleger für eine „Blue Wave“ der Demokraten positioniert, da sie nach den Wahlen ein beträchtliches Finanzpaket und eine dauerhafte Erhöhung der Staatsausgaben erwarteten. Als Folge dieser Politik rechneten sie mit einem weiteren Anstieg der US-Renditen, insbesondere am langen Ende der Kurve und erwarteten zudem eine Underperformance des US-Anleihenmarktes gegenüber anderen Märkten.  

Ein Auf und Ab der Märkte durch die US-Wahl und den Impfstoff

Unmittelbar nach der Veröffentlichung der ersten Wahlergebnisse war klar, dass die Wahrscheinlichkeit dieses Szenarios deutlich geringer war als die Umfragen vermuten ließen. Infolgedessen fielen die US-Renditen und viele der Blue-Wave-Trades wurden abgewickelt. So fiel beispielsweise die Rendite 30-jähriger US-Staatsanleihen am Tag nach den Wahlen von 1,7 % auf 1,5 %, was für solche langlaufenden Anleihen an einem einzigen Tag eine beachtliche Rendite von 5 % ergab. Die Aktienmärkte nahmen ihre Rallye nach der Wahl wieder auf, da sie durch die geringere Wahrscheinlichkeit von Körperschaftssteuererhöhungen und die Aussicht auf weniger zusätzliche Regulierung getröstet wurden. Am Ende der Wahlwoche ersichtlich, dass die Nachzählungen nicht von langer Dauer sein würden, was die Märkte für festverzinsliche Wertpapiere schwächte.  

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Zentralbanken vs. Impfstoff Die Auswirkungen der positiven Impfstoff-Nachrichten beschreibt Hendrik Tuch, Head of Fixed Income bei Aegon Asset Management:

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel