JPMORGAN belässt ALSTOM auf 'Overweight'

Nachrichtenquelle: dpa-AFX Analysen
12.01.2021, 12:16  |  121   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat Alstom vor den anstehenden Quartalszahlen aus dem europäischen Kapitalgütersektor auf "Overweight" belassen. Alles in allem dürften die Unternehmen die Erwartungen an das vierte Quartals erfüllt haben, schrieb Analyst Andreas Willi in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Zum Jahresende 2020 hin hätten sich die Konjunkturdaten aus der Industrie als robust erwiesen. Zwar sei der Sektor im Vergleich zum Markt teuer, doch werde er unterstützt durch "grüne Investitionen" und Kapitalausgaben im Zuge der erwarteten wirtschaftlichen Erholung. Bei Alstom dürfte sich derweil der Eingang großer Aufträge verzögern./bek/ck

Veröffentlichung der Original-Studie: 11.01.2021 / 19:12 / GMT
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 12.01.2021 / 12:15 / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Analysierendes Institut: JPMORGAN
Analyst: Andreas Willi
Analysiertes Unternehmen: ALSTOM
Aktieneinstufung neu: gut
Aktieneinstufung alt: gut
Währung: EUR
Zeitrahmen: 12m


Diesen Artikel teilen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

JPMORGAN belässt ALSTOM auf 'Overweight' Die US-Bank JPMorgan hat Alstom vor den anstehenden Quartalszahlen aus dem europäischen Kapitalgütersektor auf "Overweight" belassen. Alles in allem dürften die Unternehmen die Erwartungen an das vierte Quartals erfüllt haben, schrieb Analyst …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel