checkAd

CGTN Klassisches Zitat von Xi Jinping erläutert, warum die KPC im Volk breite Unterstützung findet.

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
26.02.2021, 07:59  |  139   |   |   

Einer im vergangenen Juli von Harvard veröffentlichten Studie zufolge genießt die kommunistische Partei Chinas (KPC) ein hohes Maß an Unterstützung und Zustimmung seitens der chinesischen Bevölkerung - mehr als 93 Prozent.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210225006368/de/

Seit der Gründung der KPC am 1. Juli 1921 habe die Mission der Partei darin bestanden, die Zufriedenheit der chinesischen Bürger und eine Verjüngung der chinesischen Nation herbeizuführen. Und genau darin liege das Erfolgsrezept der KPC.

Seite an Seite mit dem Volk

Auf einer Versammlung aus Anlass des 95-jährigen Bestehens der KPC zitierte der chinesische Staatspräsident Xi Jinping ein klassisches Sprichwort:

„Nur ein Herrscher, der die Unterstützung seiner Untertanen gewinnt, kann sein Königreich behalten.“
- „Die große Lehre“ aus dem „Buch der Riten“.

Xi zitierte diesen klassischen Ausspruch nicht nur, um über die im Lauf der Geschichte erworbenen Erfahrungen und Lehren nachzudenken und an den uralten politischen Grundsatz zu erinnern, der besagt, dass das Volk stets im Mittelpunkt stehen müsse, sondern auch, um zu betonen, dass die Partei an der Seite des Volkes stehe.

Ein aussagekräftiges Beispiel dafür, dass die Partei an der Seite des Volkes stehe, zeige sich darin, dass die Mitglieder der KPC als Vorhut im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie agierten.

Angesichts der Coronavirus-Pandemie standen mehr als 39 Millionen KPC-Mitglieder an vorderster Front und über 13 Millionen KPC-Mitglieder meldeten sich freiwillig zum Kampf gegen das Virus. Fast 400 KPC-Mitglieder kämpften für das Leben und die Sicherheit anderer Menschen und bezahlten diesen Dienst mit dem eigenen Leben.

Der Gründungsmission treu bleiben

Xi betont bei zahlreichen Anlässen, dass alle Maßnahmen der KPC im Interesse des Wohlergehens des chinesischen Volkes, der Verjüngung der chinesischen Nation und für Frieden und Weiterentwicklung der Menschheit ergriffen werden. Die KPC werde bei der Verfolgung dieses Ziels niemals nachlassen.

Ein anschauliches Beispiel dafür sei die erfolgreiche Ausrottung der Armut in China.

Seit dem 18. Nationalkongress der KPC habe das KPC-Zentralkomitee dem Kampf gegen die Armut in seinen Regierungsmaßnahmen oberste Priorität eingeräumt und die weltweit umfangreichste Armutslinderungsaktion in der Geschichte der Menschheit mit größter Entschlossenheit durchgeführt.

Die Partei habe zudem mehr als drei Millionen Kader an die Front geschickt, um sicherzustellen, dass keine einzige Volksgruppe, Familie oder Person auf dem Weg des Volkes in den gemeinsamen Wohlstand zurückbleibt.

In den vergangenen acht Jahren seien nahezu 100 Millionen Menschen aus extremer Armut befreit worden, das sind etwa 1.500 Menschen pro Stunde. Es bedeute ferner, dass China die von den Vereinten Nationen in der Agenda für nachhaltige Entwicklung für 2030 gesetzten Ziele bereits 10 Jahre vor dem angestrebten Zeitpunkt erreicht habe.

Originalartikel: hier.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

CGTN Klassisches Zitat von Xi Jinping erläutert, warum die KPC im Volk breite Unterstützung findet. Einer im vergangenen Juli von Harvard veröffentlichten Studie zufolge genießt die kommunistische Partei Chinas (KPC) ein hohes Maß an Unterstützung und Zustimmung seitens der chinesischen Bevölkerung - mehr als 93 Prozent. Diese Pressemitteilung …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel