checkAd

PALLADIUM Edelmetall noch unentschlossen

27.02.2021, 09:30  |  459   |   |   

Seit Wochen und Monaten bewegt sich Palladium übergeordnet seitwärts.

Seit Wochen und Monaten bewegt sich Palladium übergeordnet seitwärts. Die Begrenzungen bei 2.200 / 2.250 US-Dollar auf der Unterseite und 2.500 US-Dollar auf der Oberseite limitieren das Edelmetall und kanalisieren die Preisentwicklung. Am gestrigen Freitag geriet Palladium stärker unter Druck. War das möglicherweise der Auftakt zur (abwärtsgerichteten) Auflösung der zuletzt dominierenden Handelsspanne? Die nächsten Tage könnten bereits die Frage beantworten. 

Unsere letzte Kommentierung zu Palladium überschrieben wir am 26.01. „Eine zähe Angelegenheit“. Und das war es auch im Folgenden… In der damaligen Kommentierung hieß es unter anderem „[…] Das Warten auf frische Impulse geht erst einmal weiter. Externe Impulsgeber fehlen derzeit. Aktuell scheint Palladium die Kraft zu fehlen, signifikante Aufwärtsbewegung auf die Beine stellen zu können. Gleichzeitig kommt aber auch (noch) kein Abgabedruck aus. Uns so bleibt es dabei: Erst ein signifikanter Vorstoß über die 2.500 US-Dollar oder aber ein Abtauchen unter die 2.200 US-Dollar könnten die Patt-Situation auflösen.“


Das Warten auf frische Impulse setzte sich auch in den letzten Wochen fort. Palladium gelang es nicht, die Oberseite der Range entscheidend in Bedrängnis zu bringen. Gleichzeitig wurde es auf der Unterseite ein ums andere Mal „ungemütlich“. Doch spätestens die knapp unterhalb der unteren Begrenzung verlaufende 200-Tage-Linie verhinderte Schlimmeres. 

Am gestrigen Freitag geriet Palladium stärker unter Druck. Wie die anderen Edelmetalle auch bekam es den Druck vom Devisenmarkt zu spüren. Der US-Dollar profitiert gegenwärtig von der vorherrschenden Gemengelage; aktuell zum Leidwesen von Gold, Silber & Co. 

Kommen wir noch einmal auf Palladium zurück. Das Edelmetall sollte einen Rutsch deutlich unter die 2.200er Marke unter allen Umständen vermeiden. Den nächsten Handelstagen könnte diesbezüglich eine große Bedeutung zukommen. Unterhalb von 2.200 US-Dollar liegt bei 2.100 US-Dollar die nächste wichtige Unterstützung und damit das nächste potentielle Bewegungsziel, sollte es zum Bruch der Unterseite der Handelsspanne kommen. Auf der Oberseite bleibt es dabei: Palladium muss endlich über die 2.500 US-Dollar.  
 

Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

PALLADIUM Edelmetall noch unentschlossen Seit Wochen und Monaten bewegt sich Palladium übergeordnet seitwärts.

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends