checkAd

Bullishe Seitwärtschancen HeidelbergCement-Discount-Calls mit 25% Seitwärtschance

Gastautor: Walter Kozubek
01.04.2021, 11:51  |  119   |   |   

Mit Discount-Calls auf die HeidelbergCement-Aktie können Anleger auch bei einem stagnierenden oder fallenden Aktienkurs zu positiven Renditen kommen.

Nach ihrem starken Kursanstieg seit Mitte Januar 2021 von 60 Euro auf bis zu 74 Euro bis Anfang März wurde die HeidelbergCement-Aktie (ISIN: DE0006047004) innerhalb einer Bandbreite von 72 Euro bis 74 Euro gehandelt. Auf die im Rahmen der Erwartungen liegenden Zahlen für das Vorjahr, den positiven Ausblick auf das Gewinn- und Umsatzwachstum und die Anhebung der Dividende reagierte die Aktie naturgemäß positiv.

Die freundliche Marktstimmung und die Chance, von dem vom US-Präsidenten angekündigten massiven Infrastrukturprogramm profitieren zu können, sollten der HeidelbergCement-Aktie auch in Zukunft Unterstützung verleihen. Wenn sich die Erwartungen jener Experten bewahrheiten, die die Aktie mit Kurszielen von bis zu 84,60 Euro (Jefferies & Company) zum Kauf empfehlen, dann könnte sich auch der Einstieg in Discount-Calls auf die Aktie lohnen. Im Gegensatz zu „normalen“ Call-Optionsscheinen, die naturgemäß nur bei einem steigenden Aktienkurs Gewinne abwerfen, können Anleger mit Discount-Calls auch bei einem stagnierenden oder fallenden Aktienkurs zu positiven Renditen kommen.

Discount-Call mit Cap bei 70 Euro

Der BNP-Discount-Call auf die HeidelbergCement-Aktie mit Basispreis bei 65 Euro, Cap bei 70 Euro, BV 1, Bewertungstag 18.6.21, ISIN: DE000PF3A1F5, wurde beim Aktienkurs von 77,28 Euro mit 4,08 – 4,13 Euro gehandelt. Wenn die Aktie am 18.6.21 auf oder oberhalb des Caps notiert, dann wird der Discount-Call mit der Differenz zwischen dem Cap und dem Basispreis (70 Cap – 65 Basispreis), im konkreten Fall mit 5,00 Euro zurückbezahlt.

Deshalb ermöglicht dieser Schein in 2,5 Monaten bei einem bis zu 9,42-prozentigen Kursrückgang der Aktie die Chance auf einen Ertrag von 21,06 Prozent (=140 Prozent pro Jahr). Notiert die Aktie am Bewertungstag zwischen dem Basispreis und dem Cap, dann errechnet sich der Rückzahlungsbetrag, indem der Basispreis vom dann aktuellen Aktienkurs subtrahiert wird. Bei einem Aktienkurs von angenommenen 67 Euro wird der Schein mit 2,00 Euro zurückbezahlt, unterhalb von 65 Euro wird er wertlos verfallen.

Discount-Call mit Cap bei 72,50 Euro

Der Morgan Stanley-Discount-Call mit Basispreis bei 67,50 Euro, Cap bei 72,50 Euro, BV 0,1, Bewertungstag 18.6.21, ISIN: DE000MA1V496, wurde beim Aktienkurs von 77,28 Euro mit 0,39 – 0,40 Euro taxiert.

Dieser Schein ermöglicht 2,5 Monaten eine Rendite von 25 Prozent, wenn die HeidelbergCement-Aktie am 18.6.21 auf oder oberhalb des Caps von 72,50 Euro notiert.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von HeidelbergCement-Aktien oder von Hebelprodukten auf HeidelbergCement-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Walter Kozubek*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Bullishe Seitwärtschancen HeidelbergCement-Discount-Calls mit 25% Seitwärtschance Kurzläufer

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel