checkAd

KW 15/2021 x-te Rekordwoche mit Top-News von Pfeiffer, BioNTech, flatexDEGIRO, Nordex. Linde, Dermapharm u.a. – geht es immer so weiter?

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
17.04.2021, 07:50  |  381   |   |   

Diese Woche endete wie die letzte: Wieder neue Rekordstände, wieder sehr gute Unternehmensmeldungen, gute, nein sehr gute Quartalsergebnisse beid en grossen amerikanischen Banken.

Während in Deutschland über neue Bundesgesetze für einheitliche Lockdownmassnahmen diskutiert, schaltet Grossbritannien mit über 50 % Impfquote schon fast wieder auf „business as usual“. Und zum Wochenausklang meldete China eine schier unglaubliche Wachstumsrate von 18,3 %  im Q1/2021, was den Exportwerten im DAX einen kräftigen Schub gab – genug für einen neuen Indexrekord. Zuvor glänzte der US-Markt mit Unternehmensmeldungen, die jede Krise vergessen liessen. Und die Börsen setzten diese Woche ihre Rekordjagd fort. Es könnte einem schon fast unheimlich werden mit wieviel Kaufdruck auf gute Nachrichten reagiert wird und wie schnell bei selbst kleinen Rücksetzern Käufe einsetzen.

Unendlicher Bullenmarkt? Wäre naiv so etwas anzunehmen. Während mit Coinbase ein fulminanter Börsenstart für eine Cryptobörse den Blick nochmals auf die sensationellen Kurssteigerungen des Bitcoins lenkte, scheinen allle potentiell negativen Entwicklungen ausgeblendet. Die in Vor-Corona-Zeiten erfolgreiche Maritim-Kette muss mit Notverkäufen ihrer Hotelimmobilien versuchen eine Pleite abzuwenden. Aber für die Immobilienunternehmen hängt derHimmel voller Geigen: Mietenbremse aufgehoben durch das Verfassungsgericht. Dass jetzt die Forderungen nach einer bundesweiten Mietenbremse laut werden, wird ausgeblendet.

Rückblicke am letzten Wochenende

Beginnend mit dem Blick auf die Vorwoche läuteten wir am Samstag das Wochenende ein: KW-14: Wochenrückblick – Rekorde, News von Evotec, Nordex, BioNTech, Plug Power, Nel, Süss ua. Weiter so, oder?

Und extrem spannend. Wir erinnerten wir nochmals an das  Exklusivinterview mit Lisa Jüngst, CEO der Nanorepro AG: „…keinerlei Zweifel daran habe, dass wir genauso erfolgreich auch ohne Corona weiterarbeiten.“ Und eine andere Boombranche findet bei Platow Gefallen – zuerst am Wochenende die flatexDEGIRO. Weiter auf Rekordjagd. Der Platow Brief bleibt optimistisch und sieht einen Kauf.  Dazu ein – offensichtlich verfrühter – Kommentar zum Ende der Korrekturphase bei den Wasserstoffs: KW14 – H2 Werte legten letzte Woche Basis für Aufschwung? News von Plug, Nel, Bloom Energy, Ballard, NIKOLA u.a. bieten Chance.

Am Montag

eröffnete der Markt mit 15.238,85 Punkten. Und hielt sich den ganzen Tag über der psychologisch wichtigen Marke von 15.200 Punkten bevor er bei 15.215,00 schloss. Wenig schön die Meldung derEyemaxx: Aktionäre und Gläubiger müssen weiter auf Klarheit warten – Grund zur Sorge? Jedenfalls ist ein zweiter Anlauf notwendig. Vorwärts, beflügelt von einem Rekordverkauf meldete Mutares eine Add-on Beteiligung für Gemini, die im „Ernte-Stadium“ ist. Basis für zukünftige Erfolge ala STS gelegt? Und auch bei einem Fintech geht es weiter creditshelf wächst weiter. Rekordquartal zeigt die Richtung. Fintech mit Ambitionen hat noch einen weiten weg vor sich …

Dienstag

eröffnet bei 15.244,62  Punkten, geschlossen bei 15.234,36 Punkten, zwischenzeitlich sogar unter 15.200 Punkten. Aber sinkende Kurse locken wiederum Käufer an. Wenig Käufer finden derzeit Gefallen an: Plug Power, die am Montag unter 30,00 USD handelten. Morgan Stranley senkte den Daumen. Möglicherweise vor dem 11.05. korrigierte Bilanzen vorliegend – lt. IR Leiter.

Neben den online-Händlern gewinnen derzeit auch alle Unternehmen, die irgendwie „mit Börsenhandel“ zu tun haben: Börsen boomen – Riesenchancen bei flatexDEGIRO, Lange&Schwarz, mwb Wertpaierhandelsbank und wallstreet:online AG? Ja, aber…. Obwohl im Q1 insgesamt weniger Auftraäge als im Vorjahresquartal akquiriert werden konnten, gab es doch in dieser Woche eine Häufung von Auftragseingängen: Nordex mit Auftragsflut: Heute 42 MW nach Polen incl. 20 jährigem Wartungsvertrag. Und auch positiv gestimmt: Dermapharm erwartet in 2021 zwischen 24-26% Umsatzwachstum und 45-50% höheres EBITDA. BioNTech-Effekt plus…

BAUER AG: Weniger Verlust mit weniger Umsatz – 2021 soll besser werden mit weniger Schulden. Und dazu eine Deutsche Industrie Reit mit weiterem Zukauf – diesmal in Emden – bereits das 6. Objekt dieses Jahr. Dazu neue Aufträge für USU. Mit neuem Kunden in den USA.

Und Mittwoch wieder zwischenzeitlich unter 15.200 – aber wieder Käufe bei Schwäche

Nach einem Start bei 15.253,59  Punkten  schliesst der Markt bei 15.209,15 Punkten. Nennt man wohl „Kurzzeitkonsolidierung“ ex post betrachtet, was sich Dienstag bis Donnerstag beim Deutschen Leitindex abspielte. Und strategisch klar positioniert: Linde setzt auf Wasserstoff. Nach 100 Mio EUR Wacker Projekt nun eine Kooperation mit SA’s Sasol für grünen Flugtreibstoff mit deutschem H2Global Programm.

Fast ungewohnt, eine „schlechte“ Unternehmensmeldung: Aumann insgesamt mit Verlust – Corona trifft auch E-mobility Sparte. Aber Verlass auf Online-Werte: fashionette auf Rekordkurs – Onlineboom.Und wie bereits gesagt: Wieder mal Nordex SE. Mit 97 MW-wpd-Auftrag in Finnland (Ende 2020 schon mal 188 MW für Finnland). Und wpd hat eine Projektpipeline für onshore Windanlagen von über 12 GW. Chancen? Dazu für Automotives nicht selbstverständlich: HELLA GmbH & Co. KGaA kommt nahezu unbeschadet durch ein Corona geprägtes Geschäftsjahr – Umsatz und Gewinn gehalten. Prognose bestätigt. Und  SFC baut Kooperationsnetzwerk weiter aus: Jenoptiks Geschwindigkeitsmesstechnik setzt jetzt auf Brennstoffzellen – nachhaltiger, autark. Mit weltweiten Einsatzmöglichkeiten.

Donnerstag – nochmal „auf der Stelle treten.“

Mit einem Eröffnungskurs von 15.238,63 Punkten und einem Schlusskurs von 15.255,33 Punkten, sah es nach einer Woche der Konsolidierung auf hohem Niveau aus. Möglicherweise Schwung holen für die Folgewoche. Aber bevor der Freitag „die ganze Woche herausreissen sollte, noch die Meldungen vom Donnerstag – zahlreich und meißtens positiv:  BioNTech baut zukünftige Erfolge auf: EU plant insgesamt 1,8 Mrd zusätzliche Dosen bis 2023 zu bestellen. Gleichzeitig…

Und nach dem Lob für flatexDEGIRO ist Platow auch für einen anderen Wert aus dieser Branche positiv gestimmt: Wallstreet:online – eine Kaufchance laut Platow. Aktie sei zu sehr abgestraft. Kopfschütteln bei einem anderen Wert: Hat Eyemaxx den ernst der Lage erkannt? Reicht der neue Aufsichtsrat wirklich schon? Ebenfalls mit Sorgenfalten muss man die Etnwicklung bei publity AG und PREOS betrachten. Eine schwierige, undurchschaubare Situation. Was kommt als nächstes?

Max21 bestätigt vorläufige Zahlen und guter Start ins neue Jahr. Und Uniper setzt am Standort Wilhelmshaven auf Wasserstoff inclusive 410 MW Elektrolysekapazität. Dortiges Steinkohlekraftwerk ist ab Dezember zu. Dazu Nachhaltigkeit mit Charme bei Energiekontor: Windpark-Projekt in Schottland verkauft – subventionsfreie Erneuerbare und volle Pipeline in Schottland bieten weiter Chancen. Nachhaltigkeit und Onlinehandel – zwei wichtige Themen an der Börse. Passend dazu die Meldung: Hawesko Onlineboom hält an – Q1 ist äusserst stark – EBIT vervierfacht. Umsatz plus 28 %.

 

Freitag – REKORD und noch viel schwung für nächste Woche vorhanden…

Und zum Wochenausklang ein Freudentanz – ausgelöst durch gute Nachrichten aus China und Index-Rekorden in den USA  – eröffnet bei 15.277,85 und geschlossen bei 15.459,75 Punkten. Neben den Automobilen, die vom China-Boom direkt profitieren, sehen auch andere nach dem Q1 positiver in die Zukunft: Pfeiffer Vacuum: Sehr gutes Q1 zeigt, dass 2021 viel besser werden könnte als noch im März prognostiziert.Und  Börsen boomen – Riesenergebnis bei flatexDEGIRO im ersten Quartal – Prognose hoch. Aktie erreichte Gestern Höchststand. Natürlich ebenfalls HelloFresh erhöht Prognose. Drei Prognoseerhöhungen „umrahmen“ förmlich die Kursralley vom Freitag.

Montag eröffnete der DAX im XETRA-System bei 15.238,85 Punkten und schloss am Freitag  um 17:45 Uhr bei 15’459.75 Punkten – und nächste Woche? Jedenfalls lief am Freitag der Index nach XETRA-Schluss noch weiter. Könnte ein Hinweis auf möglicherweise weiterhin freundliches Börsenklima am Montag sein.  Geld ist da. Dazu Anlagenotstand bei negativen Guthabenzinsen.

Aber was hoch steigt, kann auch tief fallen, wenn mal etwa s“nicht so kommt, wie es erwartet wird“. Und die Ansprüche steigen. Dabei gäbe es durchaus potenzielle Brüche oder Störungen für weitere Kurssteigerungen: Taiwan-Diskussion durch US-Delegation vor Ort mit China angeheizt. Urteile in Hongkong gegen Vertreter der Demokratiebewegung am Freitag verkündet. Diplomatischer Schlagabtausch zwischen USA und Russland mit gegenseitigen Sanktionen. Truppenaufmarsch an der Grenze Russlands zur Ukraine. Drohende Lockdown Verschärfung in Deutschland.

 





0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

KW 15/2021 x-te Rekordwoche mit Top-News von Pfeiffer, BioNTech, flatexDEGIRO, Nordex. Linde, Dermapharm u.a. – geht es immer so weiter? Diese Woche endete wie die letzte: Wieder neue Rekordstände, wieder sehr gute Unternehmensmeldungen, gute, nein sehr gute Quartalsergebnisse beid en grossen amerikanischen Banken. Während in Deutschland über neue Bundesgesetze für einheitliche …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel