checkAd

H2REIHE-Update Endet Plug Power’s Aktien-Achterbahn am 15.05. mit den korrigierten Bilanzen? Faktor 200 beim Umsatz als Hoffnungsträger.

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
14.05.2021, 05:08  |  499   |   |   

14.05.2021 – Andy Marsh, CEO von Plug Power Inc. (ISIN: US72919P2020) ist derzeit als Krisenmanager gefordert. Seit dem Eingeständnis, dass die Bilanzen 2018,2019 und die vorläufigen Zahlen 2020 falsch sind und korrigiert werden müssen, kämpft er gegen die Zweifel an.

Mit dem sowieso schon angeschlagenen Wasserstoffsektor testet Plug Power nach den noch vor gar nicht langer Zeit gesehenen Hochs bei 73,18 USD (am 26.01.2021) immer neue Zwischen-Tiefstände. Nicht zu vergessen: Immer noch auf einem sehr hohen Niveau im Vergleich zu den Kursen von vor 12 Monaten – 3,80 USD ist beispielsweise das 52-Wochen-Tief der Plug Power-Aktie. Nachdem am Montag nach Handelsschluss ein Teil-Überblick über die Q1-Ergebnisse gegeben wurde in Verbindung mit zwei Terminen: Am 15.05.2021 liefert Plug Power die 10 k Meldung für das geschäftsjahr 2020 nach – inclusive der notwendigen Änderungen für die Vorjahre (bis 2018). Und am 17.05.2021 folgt die Q1-Meldung mit allen relevanten Zahlen mit den korrigierten Anfangssalden.

Bis Heute also voller Unsicherheit – was sich auch im Aktienkursverlauf der letzten Tage widerspiegelte. Dabei ist es eigentlcih ganz einfach:

200 Milliarden USD Brennstoffzellenumsatz bedeuten eine VERZWEIHUNDERTFACHUNG der Umsätze der vier grössten Brennstoffzelllenproduzenten derzeit

Und genau mit dieser Zahl operieren die Analysten von JPMorgan  in einem aktuellen Beitrag im „Investor’s Business Daily “ am Donnersttag, gestern, Es geht also nicht um die Frage, ob Plug Power in einem am Montag mit 10 Billiarden USD bezifferten Wasserstoffgesamtmarkt seine Stellung als einer der führenden Brennstoffzellenproduzenten behalten kann, sondern es ist wesentlich profaner.

10 Billiarden USD gegen 200 Mrd USD – einfaches Rechenexempel der Wall Street Kommentatoren

Der Reihe nach: Am Montag betonte Andy Marsh, das Plug Power seine Mittel-und Langfristziele weiterhin aufrechterhalte in einem mit 10 Billiarden angenommenen Wasserstoffmarkt in den nächsten Jahrzehnten. Und diese Hoffnung auf einen derartig vielmals-hundertfachten adressierten Markt liess die Anleger die Gegenwart der Gesellschaft vergessen. Sie als unwichtig betrachten.

AURELIUS oder Mutares -zwei Quartalsberichte, beide aktiv mit Transaktionen. Und welche Aktie sieht besser aus?

Natürlich produziert Plug Power nicht annähernd auf diesem Level derzeit. Aufgrund von Aktienoptionen, die Brennstoffzellenkunden wie Amazon oder Wal Mart bei Bestellungen gewährt worden sind, erreichte Plug Power in den vergangenen 12 Monaten sogar NEFATIVE Umsätze. Wobei laut Plug Power letztmalig im Q4/2020 Belastungen aus diesen „Verkaufsinvcentives“ verbucht werden mussten. Und allein aufgrund der unglaublichen Aktienralley wurden diese Aktienoptionen überhaupt zum bilanziellen Problem.

Seite 1 von 7
Zucker jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de




Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

H2REIHE-Update Endet Plug Power’s Aktien-Achterbahn am 15.05. mit den korrigierten Bilanzen? Faktor 200 beim Umsatz als Hoffnungsträger. 14.05.2021 – Andy Marsh, CEO von Plug Power Inc. (ISIN: US72919P2020) ist derzeit als Krisenmanager gefordert. Seit dem Eingeständnis, dass die Bilanzen 2018,2019 und die vorläufigen Zahlen 2020 falsch sind und korrigiert werden müssen, kämpft er …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel