checkAd

goldinvest.de Goliath Resources trifft Bullseye Zone auf Luckystrike-Porphyr

Anzeige

Lange hat Goliath nichts von Lucky Strike gemeldet. Jetzt aber hat man "das Bullseye" getroffen.

Wer weiß wofür es gut war, dass Goliath Resources (TSX-V: GOT; FRA: B4IF) vor zwei Jahren bei seinen Bohrungen auf dem Gold-Porphyr-Ziel Luckystrike nicht auf Anhieb erfolgreich war. Man kann ohne Übertreibung sagen: ohne den Misserfolg wäre die polymetallische Surebet-Entdeckung auf dem Golddigger Projekt im Golden Triangle nicht oder zumindest nicht so schnell gemacht worden. Surebet steht inzwischen eindeutig an erster Stelle bei Goliath. Spätestens Anfang kommenden Jahres dürfte ein umfassendes Update zu den Ergebnissen der >5.000 Meter Bohrungen fällig sein.

In der Zwischenzeit meldet Goliath jetzt doch noch einen späten Explorationserfolg auf seinem Luckystrike Projekt, das dem Unternehmen inzwischen zu 49 Prozent gehört. Die Geologen glauben, das Zentrum des Porphyrs entdeckt zu haben. Sie sprechen von einer Bullseye Zone. Im Herzen dieser Zone (siehe Abbildung 1) wurde eine Porphyrmineralisierung mit bis zu 3,06 g/t Au, 54,9 g/t Ag und 1 % Cu in Kombination mit Porphyrtexturen und -mineralisierungen (einschließlich Chalkopyrit und Bornit) innerhalb von kalihaltig alterierten, grobkörnigen Intrusionseinheiten bestätigt. Die kalihaltige Alteration gilt als sehr überzeugender Porphyr-Indikator, wenn sie in Kombination mit Chalkopyrit und Bornit in den Brüchen angetroffen wird.

 Goliath Resource Bullseye Zone on Luckystrike

Abbildung 1: Bullseye Zone auf Luckystrike.

Das Zielgebiet Prosperity Bullseye Porphyry wurde an der Oberfläche kartiert und definiert ein großes, 1.200 x 1.000 Meter großes Alterationssystem. 2018 wurde nur ein Erkundungsbohrloch abgeschlossen, das sich weit westlich ~650 Meter von der neu identifizierten Zone Bullseye entfernt befindet und in Richtung WSW mit einer Neigung von 70 bis in eine Tiefe von 500 Metern gebohrt wurde, ohne dass es darauf ausgerichtet oder ausgelegt war, die neu identifizierte Zone Bullseye zu durchschneiden. Das Gebiet enthält einen Quarz-Serizit-Pyrit (QSP)-Kern, der mit einer Molybdänit-Chalkopyrit-Mineralisierung übereinstimmt (siehe Pressemitteilung vom 2. Oktober 2018).

Das Grundstück Luckystrike befindet sich innerhalb eines größeren bekannten Porphyrgürtels. Goliath Resources hat ein 3D-Porphyr-Modell mit den Maßen 2500 x 1500 x 500 Meter entworfen (hier klicken) und bietet auf seiner Webstie ein Video Update zur jüngsten Entdeckung (hier klicken). Erst einmal wird Luckystrike aber wohl nachrangig bleiben. Es böte sich aber als ein Projekt an, das Goliath ggf. an Dritte optionieren könnte.

 

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf https://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt, gerade bei Aktien im Penny Stock-Bereich, hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien von Goliath Resources halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht die Aussicht auf einen Beratungs- oder sonstigen Dienstleistungsvertrag zwischen Goliath Resources und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.



Wertpapier



Gastautor: GOLDINVEST.de
07.12.2021, 17:22  |  129   |   

Disclaimer

goldinvest.de Goliath Resources trifft Bullseye Zone auf Luckystrike-Porphyr Wer weiß wofür es gut war, dass Goliath Resources (TSX-V: GOT; FRA: B4IF) vor zwei Jahren bei seinen Bohrungen auf dem Gold-Porphyr-Ziel Luckystrike nicht auf Anhieb erfolgreich war. Man kann ohne Übertreibung sagen: ohne den Misserfolg wäre die polymetallische Surebet-Entdeckung auf dem Golddigger Projekt im Golden Triangle nicht oder zumindest nicht so schnell gemacht worden. Surebet steht inzwischen eindeutig an erster Stelle bei Goliath. Spätestens Anfang kommenden Jahres dürfte ein umfassendes Update zu den Ergebnissen der >5.000 Meter Bohrungen fällig sein.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel