checkAd

Wann kommt die Explosion? Quo Vadis Goldpreis? – Dieses Preisniveau ist jetzt entscheidend!

Nach Bekanntgabe der FED am Mittwoch, ihre Wertpapierkäufe bis zum März 2022 einzustellen, sackte auch der Goldpreis im Zuge einer allgemeinen Abverkaufswelle ab.

Dieser schloss daraufhin deutlich unter der wichtigen Unterstützung von 1.833 US$, die nun wieder als mindestens ebenso starke Aufwärtshürde zu überspringen ist. Wilde Zinserhöhungsphantasien von drei oder sogar vier mal 0,25 Prozentpunkte noch in diesem Jahr, taten und tun ihr Übriges, um den Goldpreis weiterhin in Schach zu halten. Die negative Korrelation mit dem US$, der erfahrungsgemäß von Zinserhöhungen profitiert, macht sich auch jetzt wieder deutlich bemerkbar.

Es stellt sich nun die alles entscheidende Frage, inwieweit die Aussetzung der Wertpapierkäufe und entsprechende Zinserhöhungen bereits im Goldpreis eingepreist sind. Denn ein Blick auf den Chart zeigt: Der Goldpreis steht aktuell besser da, als angesichts der Fed-Spielchen zu erwarten war. Seit seinem Allzeithoch 2020 befindet sich der Goldpreis in einer charttechnischen Seitwärtsrange mit einer unteren Begrenzung bei etwa 1.670 US$ und einer abfallenden Widerstandslinie, an der Gold immer wieder abprallt. Diese verläuft aktuell eben ziemlich genau an dieser zentralen Widerstandsmarke von 1.833 US$. Ergo wäre ein möglichst deutliches Übersteigen dieses Preisniveaus ein starkes, bullishes Zeichen und der erhoffte Ausbruch aus einem schier endlosen seitwärts-gerichteten Konsolidierungsdreieck. Weitere wichtige Hürden liegen im Bereich von knapp 1.850 und 1.880 US$. Ein Überspringen der Marke von 1.920 US$ würde gar den Weg zum Allzeithoch freimachen.

So ganz weit ist es bis dahin nicht, zumal geopolitische Unsicherheiten weiterhin eine große Chance für den Goldpreis bedeuten. Und selbstverständlich auch für entsprechende Gold-Produzenten bzw. -Entwickler, die zwar mit Kostensteigerungen zu kämpfen haben, letztendlich aber teilweise Margen von 800 US$ je Goldunze aufweisen können. Einige gute Goldunternehmen finden sich im aktuellen Edelmetallreport der Swiss Resource Capital AG, der hier kostenlos abgerufen werden kann: https://www.resource-capital.ch/de/reports/

 

Dies ist keine Anlageberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien. Jeder muss selber wissen was für ein Risiko er eingehen kann und sich zutraut. Jeder ist für sich selber verantwortlich.

Achtung Interessenkonflikt: Ich besitze die im Artikel besprochenen Aktien bzw. sind diese im SRC Mining Special Situations Zertifikat enthalten.

Glück auf und herzliche Grüße aus der Schweiz.

Ihr Tim Roedel

Redaktion Swiss Resource Capital AG

NEU! SRC Mining Special Situations Zertifikat: http://www.wikifolio.com/de/ch/w/wf0srcplus

Es gilt der Disclaimer der SRC AG: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Nutzen Sie unseren kostenlosen Newsletter auf Deutsch: ►: http://eepurl.com/08pAn

Abonnieren Sie unseren YouTube Kanal ►: https://www.youtube.com/user/ResourceCapitalAG?sub_confirmation=1



 |  6789   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Wann kommt die Explosion? Quo Vadis Goldpreis? – Dieses Preisniveau ist jetzt entscheidend! Nach Bekanntgabe der FED am Mittwoch, ihre Wertpapierkäufe bis zum März 2022 einzustellen, sackte auch der Goldpreis im Zuge einer allgemeinen Abverkaufswelle ab und schloss deutlich unter der wichtigen Unterstützung von 1.833 US$ die nun wieder als mindestens ebenso starke Aufwärtshürde zu überspringen ist.