checkAd

POLITIK Städtetag fordert Strategie für Wiederaufbau der Ukraine

BERLIN (dpa-AFX) - Der Deutsche Städtetag fordert eine Gesamtstrategie zum Wiederaufbau der Ukraine. Er appelliere dazu an die Bundesregierung und die EU-Kommission, sagte der Präsident des Städtetags und Münsteraner Oberbürgermeister, Markus Lewe, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Dabei müssten "alle politischen Ebenen einschließlich der Städte" beteiligt werden.

"Wir stehen fest an der Seite der Menschen in der Ukraine. Die deutschen Städte wollen deshalb den Wiederaufbau der Ukraine aktiv unterstützen", sagte Lewe (CDU). Im Moment stünden noch Solidaritätsmaßnahmen und humanitäre Hilfe im Vordergrund. "Aber es laufen schon Planungen für den Wiederaufbau - für Schulen, Krankenhäuser, Wohnungen, Verkehrsverbindungen und vieles mehr. Städte können einen wichtigen Beitrag zum Wiederaufbau leisten."

Vor Kriegsbeginn habe es etwa 75 Städte-Partnerschaften oder -Freundschaften deutscher und ukrainischer Städte gegeben, weitere seien in den vergangenen Monaten hinzugekommen. Der Städtetag wolle sich weiter etwa beim Austausch von Expertenwissen engagieren. "Die Ukraine ist ein Teil des demokratischen Europas."/hrz/DP/zb





0 Kommentare
Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  101   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

POLITIK Städtetag fordert Strategie für Wiederaufbau der Ukraine Der Deutsche Städtetag fordert eine Gesamtstrategie zum Wiederaufbau der Ukraine. Er appelliere dazu an die Bundesregierung und die EU-Kommission, sagte der Präsident des Städtetags und Münsteraner Oberbürgermeister, Markus Lewe, der Deutschen …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel