checkAd

EQS-News ​​​​​​​Hapag-Lloyd erzielt sehr gutes Neunmonatsergebnis 2022

EQS-News: Hapag-Lloyd AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
​​​​​​​Hapag-Lloyd erzielt sehr gutes Neunmonatsergebnis 2022

10.11.2022 / 07:28 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Hapag-Lloyd erzielt sehr gutes Neunmonatsergebnis 2022
 

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Hapag-Lloyd!
Long
Basispreis 206,94€
Hebel 13,32
Ask 1,67
Short
Basispreis 230,15€
Hebel 13,11
Ask 1,24

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

  • Ergebnis gegenüber 2021 deutlich gesteigert
  • Transportmenge auf Niveau des Vorjahres
  • Terminalportfolio weiter ausgebaut
  • Ausblick für Gesamtjahr 2022 trotz eingetrübtem Marktumfeld bestätigt

 

Hapag-Lloyd hat die ersten neun Monate 2022 mit einem EBITDA in Höhe von 16,6 Milliarden US-Dollar (15,6 Milliarden Euro) und einem EBIT von 15,1 Milliarden US-Dollar (14,2 Milliarden Euro) abgeschlossen. Das Konzernergebnis verbesserte sich auf 14,7 Milliarden US-Dollar (13,8 Milliarden Euro).

„Durch höhere Frachtraten haben wir ein außergewöhnlich starkes Neunmonatsergebnis erzielt. Allerdings sehen wir auch, dass sich das Marktumfeld im dritten Quartal weiter eingetrübt hat. Das zeigt sich beispielsweise in rückläufigen Spotraten und höheren inflationsbedingten Stückkosten“, sagte Rolf Habben Jansen, CEO der Hapag-Lloyd AG.

Die ersten neun Monate waren wesentlich von Störungen der weltweiten Lieferketten geprägt, die zu längeren Umlaufzeiten für Schiffe und Container führten. Zum Ende des dritten Quartals zeigte sich eine schwächere Nachfrage nach Containertransporten und damit eine leichte Entspannung bei den verfügbaren Transportkapazitäten.

Die Transportmenge lag mit rund 8.987 TTEU auf dem Niveau des Vorjahres (9M 2021: 8.980 TTEU). Die Umsatzerlöse erhöhten sich auf 28,4 Milliarden US-Dollar (26,7 Milliarden Euro), insbesondere durch einen deutlichen Anstieg der durchschnittlichen Frachtrate auf 2.938 USD / TEU (9M 2021: 1.818 USD / TEU) und einen stärkeren US-Dollar.

Die Transportaufwendungen erhöhten sich auf 10,8 Milliarden US-Dollar (10,1 Milliarden Euro). Dazu beigetragen hat ein signifikant höherer Bunkerverbrauchspreis von 755 USD / t (9M 2021: 452 USD / t) und höhere Aufwendungen für das Containerhandling.

Die starke Geschäftsentwicklung der ersten neun Monate bewegte sich insgesamt im Rahmen der am 28. Juli 2022 angepassten Prognose. Dies gilt auch für den bisherigen Verlauf des vierten Quartals. Für 2022 wird deshalb weiterhin ein EBITDA in der Bandbreite von 19,5 bis 21,5 Milliarden US-Dollar (18,2 bis 20,1 Milliarden Euro) und ein EBIT in der Bandbreite von 17,5 bis 19,5 Milliarden US-Dollar (16,3 bis 18,2 Milliarden Euro) erwartet. Angesichts des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine, noch nicht vollends gelöster Lieferkettenstörungen sowie der Effekte der COVID-19-Pandemie bleibt die Prognose jedoch mit hohen Unsicherheiten behaftet. 

Seite 1 von 4


Nachrichtenquelle: EQS Group AG
 |  495   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

EQS-News ​​​​​​​Hapag-Lloyd erzielt sehr gutes Neunmonatsergebnis 2022 EQS-News: Hapag-Lloyd AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen ​​​​​​​Hapag-Lloyd erzielt sehr gutes Neunmonatsergebnis 2022 10.11.2022 / 07:28 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Hapag-Lloyd erzielt …

Nachrichten des Autors

1352 Leser
416 Leser
344 Leser
284 Leser
240 Leser
236 Leser
232 Leser
228 Leser
208 Leser
204 Leser
1352 Leser
632 Leser
504 Leser
484 Leser
428 Leser
416 Leser
368 Leser
364 Leser
360 Leser
344 Leser
2440 Leser
1604 Leser
1352 Leser
1280 Leser
1068 Leser
1064 Leser
1060 Leser
952 Leser
832 Leser
820 Leser
2440 Leser
2405 Leser
2343 Leser
2225 Leser
2172 Leser
2115 Leser
2029 Leser
1861 Leser
1717 Leser
1705 Leser