checkAd

    ROUNDUP/Aktien New York Schluss  813  0 Kommentare Anleger greifen nach Rücksetzer wieder zu

    Für Sie zusammengefasst
    • Dow Jones steigt nach drei schwächeren Tagen um 1,22 Prozent.
    • Rückenwind für Aktien durch nachgebende Renditen am Anleihenmarkt.
    • Merck & Co-Aktien legen um 5 Prozent zu, Netflix verliert 2,5 Prozent.

    NEW YORK (dpa-AFX) - Nach drei schwächeren Börsentagen ist der US-Leitindex Dow Jones Industrial am Mittwoch wieder gestiegen. Anleger nutzten die etwas niedrigeren Kurse zum Einstieg, die Gewinne waren breit gestreut. Vor allem im späten Handel zogen die Kurse an, das Börsenbarometer schloss 1,22 Prozent höher bei 39 760,08 Punkten. Damit liegt der Dow wieder in unmittelbarer Reichweite zum Rekordhoch vom Donnerstag.

    Rückenwind für Aktien gab es zur Wochenmitte vom US-Anleihenmarkt, wo die Renditen nachgaben. Am Freitag werden wichtige Hinweise zur Entwicklung der Inflation im Februar veröffentlicht. Allerdings sind dann die US-Börsen wegen des Karfreitags geschlossen, sodass die Preisdaten erst zum Beginn der kommenden Woche bewegen können.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Dow Jones Industrial Average Excess Return!
    Short
    41.468,52€
    Basispreis
    26,61
    Ask
    × 14,61
    Hebel
    Long
    35.846,62€
    Basispreis
    26,43
    Ask
    × 14,59
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Der marktbreite S&P 500 stieg um 0,86 Prozent auf 5248,49 Zähler. Der von Technologieaktien dominierte Nasdaq 100 verbuchte ein Plus von 0,39 Prozent auf 18 280,84 Punkte.

    An die Spitze im Dow setzten sich die Aktien des Pharmakonzerns Merck & Co , sie zogen um 5 Prozent nach oben. Das Unternehmen hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA die Genehmigung für ein mit hohen Erwartungen verknüpftes Medikaments für die Behandlung einer seltenen und gefährlichen Form von Bluthochdruck erhalten.

    Netflix-Aktien büßten 2,5 Prozent ein. Das Investmenthaus Wedbush strich die Papiere von einer Empfehlungsliste. Dem Streaming-Anbieter werde es in diesem Jahr „viel schwerer“ fallen als im vergangenen, die Investoren zu beeindrucken, lautete die Begründung.

    Papiere von Marvell Technology gewannen 5,9 Prozent. Die Bank Citigroup empfahl die Aktien vor einer Veranstaltung des Halbleiterherstellers zum Thema Künstliche Intelligenz, das derzeit in der Chip-Branche in aller Munde ist.

    Anteile des Medizintechnikherstellers Novocure schnellten um 12 Prozent nach oben. Dem Unternehmen zufolge hat eine Therapie mit sogenannten Tumortherapiefeldern für den Einsatz gegen Krebsmetastasen gute Ergebnisse gezeigt.

    Die Anteile von Cintas stiegen um 8,3 Prozent auf ein Rekordhoch. Der Hersteller von Berufsbekleidung und Uniformen hat die Gewinnprognose für das laufende Jahr erhöht. Das Unternehmen bringt es auf einen Marktwert von fast 70 Milliarden US-Dollar.

    Papiere von Gamestop brachen um 15 Prozent ein. Die Einzelhandelskette für Computerspiele und Unterhaltungssoftware blieb im vierten Quartal mit Umsatz und Ergebnis hinter den Erwartungen zurück.

    Entgegengesetzte Richtungen schlugen die Kurse der beiden Social-Media-Plattformen Reddit und Trump Media & Technology ein. Während Erstere um 11,3 Prozent absackte, schnellten Letztere um 14,2 Prozent nach oben.

    Am Devisenmarkt bewegte sich der Euro im späten US-Handel kaum, zuletzt kostete er 1,0825 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,0816 Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9245 Euro gekostet.

    Am US-Anleihemarkt stiegen die Notierungen. Der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) legte zuletzt um 0,21 Prozent auf 110,88 Punkte zu. Die Rendite zehnjähriger Staatspapiere gab auf 4,19 Prozent nach./bek/he

    --- Von Benjamin Krieger, dpa-AFX ---





    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    ROUNDUP/Aktien New York Schluss Anleger greifen nach Rücksetzer wieder zu Nach drei schwächeren Börsentagen ist der US-Leitindex Dow Jones Industrial am Mittwoch wieder gestiegen. Anleger nutzten die etwas niedrigeren Kurse zum Einstieg, die Gewinne waren breit gestreut. Vor allem im späten Handel zogen die Kurse an, das …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer