checkAd

     217  0 Kommentare Merck KGaA stellt zwei Xevinapant-Phase-III-Studien ein - Aktienkurs fällt

    Für Sie zusammengefasst
    • Merck KGaA erleidet Rückschlag bei Xevinapant
    • Zwei Studien zu Krebsmittel werden eingestellt
    • Anleger reagieren mit Kursverlust von fast fünf Prozent

    DARMSTADT (dpa-AFX) - Der Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA hat bei seinem Hoffnungsträger Xevinapant einen schweren Rückschlag erlitten. Zwei weit fortgeschrittene Studien bei dem Krebsmittel würden eingestellt, teilte das Unternehmen am Montagabend mit. Dabei handelt es sich zum einen um eine Kombination von Xevinapant mit platinbasierter Chemotherapie (CRT) im Vergleich zu Placebo plus CRT bei Patienten mit nicht resezierten lokal fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren in einer Phase-III-Studie (TrilynX). Hier sei abzusehen, dass die Studie voraussichtlich nicht das primäre Ziel der Verlängerung des ereignisfreien Überlebens erreichen würde.

    Zudem wird die Phase-III-Studie X-Ray Vision beendet. Hierbei handelt es sich um eine Kombination von Xevinapant mit Strahlentherapie im Vergleich zu Placebo plus Strahlentherapie bei Patienten, die sich einer Resektion von lokal fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren unterzogen haben.

    Analysten hatten Xevinapant bisher zugetraut, ein Kassenschlager mit einem Milliarden-Umsatz zu werden. Entsprechend fiel die Reaktion von Anlegern aus: Die Merck-Aktie sackte auf der Handelsplattform Tradegate um fast fünf Prozent ab./he/la

    Merck

    +1,60 %
    +0,69 %
    -8,64 %
    +2,79 %
    -1,04 %
    -10,28 %
    +59,00 %
    +137,95 %
    +205,13 %
    ISIN:DE0006599905WKN:659990

    Die Merck Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Minus von -4,94 % und einem Kurs von 158,6EUR auf Tradegate (24. Juni 2024, 20:04 Uhr) gehandelt.





    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte



    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    Merck KGaA stellt zwei Xevinapant-Phase-III-Studien ein - Aktienkurs fällt Der Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA hat bei seinem Hoffnungsträger Xevinapant einen schweren Rückschlag erlitten. Zwei weit fortgeschrittene Studien bei dem Krebsmittel würden eingestellt, teilte das Unternehmen am Montagabend mit. Dabei …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer