Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,59 % EUR/USD+0,23 % Gold+0,42 % Öl (Brent)+0,04 %

Es geht weiter Commerce Resources’ bislang größtes Bohrprogramm auf dem Seltene Erden-Projekt Eldor schreitet voran

Anzeige
Gastautor: Björn Junker
25.08.2011, 15:17  |  1461   |   

Anfang 2001 hat der Tantal- und Seltene Erden-Explorer Commerce Resources (WKN A0J2Q3) eine erste geschlussfolgerte Ressourcenschätzung für sein Seltene Erden-Projekte Eldor von 117,34 Mio. Tonnen bei durchschnittlich 1,74% Gesamtgehalt Seltene Erden vorgelegt. Seitdem hat man bereits ein erstes, ebenfalls erfolgreiches Folgebohrprogramm abgeschlossen. Nun läuft ein neues Sommerbohrprogramm, das größer ist als die bisherigen Programme zusammen.

Wie Commerce aktuell mitteilt, ist dieses Sommerprogramm bereits deutlich fortgeschritten. Zwei Bohrgeräte sind vor Ort aktiv. Das Unternehmen verfolgt mit diesen Bohrungen von insgesamt 7.500 Meter Länge drei Ziele: die Überführung eines Teils der Ressource auf der Ashram-Zone aus der Kategorie geschlussfolgert in die Kategorie angezeigt, die Erweiterung der Ashram-Zone sowie Tests auf Gebiete mit höheren Gehalten und Anreicherungen mittelschwerer und schwerer Seltene Erden-Elemente und Tests zusätzlicher Seltene Erden-Ziele innerhalb des Karbonatitkomplexes auf dem Eldor-Projekt.

Der Großteil der Bohrungen – rund 6.000 Meter – wird dabei auf der Ashram-Zone durchgeführt. Die restlichen Bohrlöcher sollen zusätzliche Explorationsziele entlang der Ringstruktur des Eldor-Karbonatitkomplexes testen. Die Bohrkerne werde zur Analyse an ein Labor in Ancaster, Ontario, geschickt, sodass deren Ergebnisse den gesamten Herbst hindurch zu erwarten sind.

Gleichzeitig arbeite Commerce mit den Experten von Hazen Research an der Fertigstellung vorläufiger metallurgischer Studien zur Ashram-Zone. Darüber hinaus hat man Roger Mitchell von der Lakehead University, Ontario, angeheuert, um fortgeschrittene mineralogische Studien durchzuführen und Environnement Illimite aus Montreal beauftragt, erste Umweltstudien zu erstellen. Die Daten aus diesen Studien und dem Sommerbohrprogramm wird Commerce nutzen, um von SDS Canada eine Aktualisierung der Ressourcenschätzung und eine vorläufige Bewertung der Wirtschaftlichkeit erstellen zu lassen.

David Hodge, President von Commerce Resources, zeigt sich zufrieden. In den vergangenen zwölf Monaten habe das Unternehmen viele, signifikante Fortschritte und Meilensteine auf Eldor erreicht. Dazu zählen nach Hodge die Entdeckung der Ashram-Zone, die erste Ressourcenschätzung sowie ein erfolgreiches Winterbohrprogramm, das die Lagerstätte erheblich erweitert habe. Nun bewege man sich mit dem neuen Bohrprogramm und den angestoßenen Studien zügig durch die nächste Entwicklungsphase und lege damit die Grundlage für ein Update der Ressource und eine vorläufige Bewertung der Wirtschaftlichkeit des Projekts (PEA = Preliminary Economic Assessment).

Die Ashram-Zone ist eine der größten Seltene Erden-Lagerstätten außerhalb Chinas. Wie bereits erwähnt, veröffentlichte Commerce Anfang 2011 eine erste Ressourcenschätzung mit 117,34 Mio. Tonnen bei einem durchschnittlichen Gesamtgehalt an Seltene Erden-Elementen von 1,74% - unter Anwendung eines Cut-off-Grades von 1,25% Gesamtgehalt Seltene Erden-Elemente. Die Ressourcenschätzung basierte auf zwölf Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 3.313 Metern. Im Anschluss führte Commerce ein weiteres Bohrprogramm durch, das sieben weitere Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 3.367 Metern umfasste.

Dieses Programm erweiterte die Ausdehnung der Ashram-Zone – auch in die Tiefe – erheblich über die bestehende geschlussfolgerte Ressource hinaus. Die Vererzung auf der Ashram-Zone ist nun auf einem Gebiet von rund 600 Metern von Osten nach Westen und von 650 Metern von Norden nach Süden bestätigt und bis in Tiefen von mehr als 600 Metern definiert. Die Lagerstätte bleibt nach Norden, Osten, Süden und in die Tiefe offen und auch nach Westen ist sie nicht vollständig begrenzt.

Laut eigenen Aussagen ist Commerce Resources derzeit gut finanziert. Mit 12 Mio. Dollar an Cash und Investments verfüge man über ausreichende Mittel, um alle geplanten Explorations- und Entwicklungsarbeiten fertig zu stellen.


Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Schwere seltene Erden


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel