DAX-1,53 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,15 % Öl (Brent)+0,94 %
Streit um Familiennachzug: Grüne nennen Einzelfallprüfungen irrsinnig
Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur

Streit um Familiennachzug Grüne nennen Einzelfallprüfungen "irrsinnig"

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
10.02.2016, 04:00  |  526   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Im Streit um den Familiennachzug für minderjährige Flüchtlinge warnen die Grünen vor steigender Bürokratie: "Es ist irrsinnig, die Asylverfahren durch Einzelfallprüfungen noch weiter zu bürokratisieren", sagte Michael Kellner, Bundesgeschäftsführer der Grünen, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwoch). Familien gehörten zusammen, betonte der Grünen-Politiker. Daher lehne er die Einschränkung des Familiennachzugs ab, sagte Kellner.

"Der Fall offenbart einen unfassbaren Dilettantismus bei der SPD."
Mehr zum Thema
PolitikPolitiker


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel