DAX-0,04 % EUR/USD-0,10 % Gold-0,33 % Öl (Brent)0,00 %

MARKTAUSBLICK DAX: Höhenangst im Bereich der 12.000er!

Nachrichtenquelle: GKFX Brokerhaus
07.03.2017, 09:23  |  1141   |   |   

Der DAX verlor gestern 0,57 Prozent und schloss bei 11.958 Punkten. An den US-Märkten lief es besser – der Dow Jones kletterte immerhin um 0,14 Prozent nach oben.

Heute früh startet der deutsche Leitindex in der Vorbörse nahezu unverändert in den Handel. Das gestrige Geschehen hat die technische Ausgangslange kaum verändert: Der Index steckt weiterhin in einer Korrektur der dynamischen Aufwärtsbewegung, die zwischen 24. Februar bis 1. März stattfand. Die erste Unterstützungszone, die sich aus einem Fibonacci-Cluster ablesen lässt, liegt im Bereich 11.955-11.940 – diese wurde gestern bereits getestet.

Kann sich der Markt hier nicht stabilisieren, droht ein Rückfall eine Etage tiefer: Zwischen 11.900 und 11.910 wartet eine solide und sehr wichtige Unterstützungszone, die eine optimale Basis für einen neuen Aufwärtsimpulses bildet. Eine letzte signifikante Unterstützung liegt bei 11.860 Punkten.

DAX 07.03.2017

Nach oben hin fungiert heute der Bereich 12.000 bis 12.015 als Widerstandszone – dort liegt das gestrige Downgap, das im Tagesverlauf mehrfach angelaufen, aber nicht durchbrochen werden konnte. Gelingt heute der Break nach oben, lauten die Ziele 12.050 sowie 12.100.

Viel Erfolg beim Traden, Updates gibt es wie immer auf unserem Twitter-Kanal!


Disclaimer:
Alle Finanzprodukte mit Hebelwirkung bergen ein hohes Risiko für Ihr Kapital, deshalb sind sie nicht für alle Investoren geeignet. Mit dem Handel solcher Finanzprodukte können Sie Ihre gesamte Einlage verlieren. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten.Weitere Informationen finden Sie in unseren Risikohinweisen und AGB.
Wertpapier
DAX
Mehr zum Thema
DAXHandelTwitter


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors