DAX-0,07 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,04 % Öl (Brent)+0,29 %
Aktien Wien Schluss: Verhaltener Wochenbeginn
Foto: Oliver Berg - dpa

Aktien Wien Schluss Verhaltener Wochenbeginn

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
10.04.2017, 18:21  |  438   |   |   

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Montag mit leichten Kursgewinnen geschlossen. Der ATX stieg geringfügig um 0,06 Prozent auf 2910,50 Punkte. Auch das internationale Börsenumfeld zeigte sich ohne klare Richtung. Die aktuellen geopolitischen Risiken sorgten für Verunsicherung, hieß es von einem Börsianer. Das Geschäft zum Wochenauftakt gestaltete sich jedoch weitgehend ruhig. Marktteilnehmer verwiesen auf die dünne Meldungslage sowie einen nur spärlich gefüllten Datenkalender.

Die konjunkturelle Entwicklung im Euroraum scheint weiter an Kraft zu gewinnen, wurde am Vormittag bekannt. Der von Sentix erhobene Konjunkturindex stieg im April auf den höchsten Stand seit August 2007. Sowohl die Lagebewertung als auch die Erwartungshaltung hellte sich dabei auf.

Ein Branchenvergleich in Europa zeigte Banken und Versorger unter den größeren Verlierern. Auch Aktien aus dem Bau-Sektor sowie Öl-Titel fanden sich auf den Verkaufslisten der Anleger.

In Wien rückten die Aktien von Semperit am späteren Nachmittag in den Fokus. Nach dem überraschendem Chefwechsel beim Gummi- und Kautschukhersteller folgt nun eine Gewinnwarnung. Es sei mit einer "erheblichen operativen Ergebnisbelastung im Vergleich zum Vorjahr" zu rechnen, teilte Semperit mit. Die Aktien reagierten mit minus 3,04 Prozent auf 25,01 Euro.

Unter den weiteren Einzelwerten mussten Porr ein Minus von 0,83 Prozent auf 32,20 Euro verbuchen und knüpften damit an die jüngsten Kursverluste an. s Immo korrigierten nach den klaren Freitagsgewinnen 1,12 Prozent nach unten auf 11,93 Euro.

Unter den Indexschwergewichten kamen Immofinanz 0,92 Prozent auf 1,83 Euro zurück. Wienerberger gaben 0,56 Prozent auf 20,34 Euro nach, hingegen legten Voestalpine um 0,68 Prozent auf 37,97 Euro zu. Raiffeisen gaben 0,36 Prozent auf 20,96 Euro ab.

Polytec-Papiere stiegen 1,12 Prozent auf 13,96 Euro. Die Wertpapierexperten von Warburg Research haben ihr Kursziel für die Aktien des Autozulieferers von 15 auf 18 Euro angehoben. Das Anlagevotum "Buy" blieb unverändert. Die RCB-Analysten haben nach der Vorlage der endgültigen Jahreszahlen ihr Anlagevotum "Hold" und ihr Kursziel von 15,50 Euro bestätigt./ger/APA/jha

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel