DAX+0,64 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,42 % Öl (Brent)-0,82 %

Wer den Schaden hat ... VW-Image angeknackst: Hinter Hyundai und Toyota - VW-Aktie unbeeindruckt

29.05.2017, 11:01  |  7770   |   |   

Das VW-Image ist auf einem historischem Tief angelangt. Bislang ist der VW-Konzern an allen Fronten um Schadensbegrenzung bemüht. Ob die eingeleiteten Maßnahmen das Vertrauen der Verbraucher gegenüber den Wolfsburgern zurückgewinnen kann, bleibt vorerst ungewiss. 

Laut einer konzerninternen Studie: "Why-Not VW" , die der "Bild am Sonntag" vorlag, erreichte das Markenimage und Vertrauen im vierten Quartal 2016 den schlechtesten Wert seit dem Dieselskandal. VW rangierte hinter Toyota und Hyundai. Sowohl beim Image als auch beim Vertrauen kam VW demnach nur noch knapp vor dem Rivalen Opel. Ford und Fiat liegen laut dem Bericht noch weiter hinten. 

Vor Beginn der Affäre lagen das Markenimage und Vertrauen von Volkswagen etwa auf dem Niveau von BMW, Mercedes und Audi. Das schlechte Image wird sich mittelfristig auch auf die VW-Töchter Seat und Skoda auswirken. Derzeit bietet VW hohe Rabatte, um den Absatz stabil zu halten - wobei der Umsatz der Marke Volkswagen im vergangenen Jahr gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen ist, was auch für den Gewinn gilt.

Zukünftig könnte sich jedoch das Image weiterer Automarken wandeln. Europäische und US-amerikanische Behörden haben Verfahren gegen Fiat Chrysler eingeleitet. Ferner reichten Diesel-Besitzer in Amerika eine Sammelklage gegen General Motors ein. In der vergangene Woche wurden mehrere Daimler-Standorte durchsucht. Mittlerweile wird auch gegen Bosch ermittelt. Wer am Ende dieses Skandals zu den Absteigern und Aufsteigern gehören wird, ist bislang nicht absehbar.  

Volkswagen Vz

Fiat Chrysler Automobiles

Daimler

Aktuell liegt die VW-Aktie auf dem gleichen Niveau wie vor zwölf Monaten. Den heutigen Handelstag begann das Papier mit 138,20 Euro. Die Aktie von Fiat Chrysler hatte die vergangene Woche mit 10,55 Dollar abgeschlossen und notierte damit weiterhin auf einem recht hohem Niveau. Anders sah es bei Daimler aus, denn das Wertpapier gab in der vergangenen Woche deutlich von 69,39 Euro auf 64,70 Euro nach. 

Mehr zum Thema
VWOpel


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel