checkAd

Marc Faber Aktienboom könnte dramatisch Enden: - 40 Prozent

26.06.2017, 14:07  |  172064   |   |   

Der Herausgeber von "The Gloom, Boom & Doom Report", Investor Marc Farber sagte in einem Interview mit CNBC, dass der aktuelle Boom dramatischen Enden wird. Faber rechnet damit, dass der Aktienmarkt um 40 Prozent einbrechen wird.

Immer mehr Finanzexperten warnen vor einem Aktiencrash in den nächsten Monaten. Jedoch bis es soweit ist, könnten die Kurse weiter steigen, so sieht es zumindest Marc Farber ("CNBC"). In diesem Szenario empfiehlt Farber, dass Investoren auch bei aktuell weiter steigenden Kursen jederzeit Schutzmaßnahmen bei einem Kursrutsch ergreifen sollten. 

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Netflix Inc!
Long
Basispreis 510,83€
Hebel 13,40
Ask 0,35
Short
Basispreis 576,27€
Hebel 13,39
Ask 0,33

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Farber sprach von einem epischen Zusammenbruch der Aktienkurse. Immerhin könnten laut Farber die Kurse um bis zu 40 Prozent einbrechen. In einem solchen Fall würde der S&P 500, der am Freitag mit 2.438 Punkten schloss, bei 1.463 Punkten landen. Besonders bei den FANG-Aktien: Facebook, Apple, Netflix und Google (Alphabet) dürfen die bärischen Signale nicht ignoriert werden, so Farber.  

"Wir haben seit mehr als acht Jahren einen Bullenmarkt" konstatiert Farber und das gefährliche sei, dass der Nasdaq nur von sehr wenigen Aktien in die Höhe getrieben wird. Eine solche Rally sei kein besonders gesundes Zeichen für einen Markt. Darüber hinaus seien einige Bewertungen extrem hoch, so Farber. Zuletzt hatte der Nasdaq vor zwei Wochen ein Intraday Rekordhoch mit 6.341,70 Punkten hingelegt. 

Die aktuell teilweise hohe Volatilität veranlasst Farber dazu, vor einer noch größeren Schwankung bei noch mehr Aktien zu warnen. Ferner ist der Investor darüber besorgt, dass der Reichtum nur bei wenigen Unternehmen und Personen liegt und dieses Ungleichgewicht könnte schließlich die Märkte irritieren. Darüber hinaus sagte Farber "Entweder Menschen mit Vermögen werden massiv besteuert... oder wir werden eine extreme Deflation bei den Vermörgenspreisen haben. Eventuell wird das System zusammenbrechen".

Ebenso wie Jim Rogers, hatte Farber in der Vergangenheit den großen Crash mehrfach vorausgesagt. Aufgrund der (Fehl-)Prognosen hatten Kritiker Farbers Vernunft in Frage gestellt.


Seite 1 von 2
Apple Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Marc Faber Aktienboom könnte dramatisch Enden: - 40 Prozent Der Herausgeber von "The Gloom, Boom & Doom Report", Investor Marc Farber sagte in einem Interview mit CNBC, dass der aktuelle Boom dramatischen Enden wird. Faber rechnet damit, dass der Aktienmarkt um 40 Prozent einbrechen wird.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel