DAX+0,09 % EUR/USD-0,36 % Gold-0,74 % Öl (Brent)+0,13 %

DAX - Candlesticks DAX in Wartestellung – Hoffnungsrally?

17.09.2017, 08:27  |  3164   |   |   

In eine ruhige Seitwärtsbewegung ist der DAX in den vergangenen vier Handelstagen gelaufen – auch der Hexensabbat am Freitag konnte den Markt kaum aus der Ruhe bringen. So zeigen sich drei kleinere Tageskerzen und eine kurze weiße Tageskerze. Die Range dieser vier Tage könnte nun die weitere Richtung bestimmen. Denn mit der Fed-Sitzung am Mittwoch und Donnerstag als auch der Bundestagswahl am 24.09. besteht eher die Aussicht auf eine weiterhin abwartende Haltung. Deutliche Rücksetzer mit Ausbruch aus der Range könnten jedoch oberhalb der 12.400er-Marke auf Kaufinteresse stoßen und Ausbrüche nach oben in Richtung 12.660/70 Punkten auf Widerstand treffen. Hinsichtlich der Entscheidungen der US-Notenbank Fed wartet der Markt auf Signale, ob die Fed nun drei oder vier Zinserhöhungen bis Ende 2018 anvisiert oder die Geldpolitik überraschend nicht weiter angezogen wird. Nach Ansicht einiger Marktexperten wird die Fed allerdings am 20.09. keine klare Entscheidung geben, da die Fed auch die Folgen der jüngsten Naturkatastrophen abwarten will. Vor der Bundestagswahl – hier wird letztlich vom Markt ein Sieg von Merkel und „ein weiter so“ eingepreist – könnten Rücksetzer somit aufgefangen werden. Auch ein Anstieg im Laufe der Woche über 12.600 könnte eine „Vorpositionierung“ der Anleger begünstigen, die auf einen Wahlsieg Merkels und eine neue Groko oder eine schwarz-gelbe Regierung wetten mit Ziel 12.660/70 Punkten.

DAX – Wochenkerzen

Mit Ausbruch aus einer Range in der vergangenen Woche beständen nun die Chance auf weitere Zugewinne und eines Tests der 12.670/76 Punkte. Dem Ausbruch fehlt es indes an Dynamik – Rücksetzer unter ca. 12.300 wären negativ mit Ziel 12.140 Punkten.

DAX – Tageskerzen

Leicht negativ unter 12.475 Punkten – Rücksetzer dürften dann jedoch im Bereich 12.430/400 auf Unterstützung treffen. Positiv über ca. 12.600 mit Ziel 12.660/70 Punkten.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst www.candlestick.de

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com

Wertpapier
DAX


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Hmmm,

ist das so? Oder ist die Ruhe nur vorgespielt?

Immerhin war es ein Verfallstag und es ist etwas Vorsicht angebracht mit strategischen Interpretation der Kursbewegungen. Oder in dem Fall Nicht-Bewegungen.

Die Annahme, dass dem Ausbruch die Dynamik fehlt, halte ich für kaum wahrscheinlich. Ich würde eher sagen, die Dynamik wird versteckt. Und ich denke auf dass der DAX keineswegs so abwartend durch die ereignisreiche Woche schippert.

Meine Meinung: Der Zug nach oben wird humorlos wieder aufgenommen.

Grüsse Juergen

Disclaimer