checkAd

Höchststände an US-Börsen Zwischen Vorsicht und Zuversicht: Traut die Wall Street der eigenen Rekordrallye nicht?

12.04.2021, 15:16  |  13570   |   |   

Läuft es derzeit zu gut am Aktienmarkt? Die Deutsche Bank sieht Anzeichen für eine Abkühlung der aktuellen Rallye. w:o-Korrespondentin Sophie Schimansky berichtet aus New York.



Um sechs bis zehn Prozent könnten die Aktienmärkte in den kommenden drei Monaten nachgeben, glaubt die Deutsche Bank. Der Indikator, der die Experten so pessimistisch stimmt, ist der Index des fertigenden Gewerbes des Instituts für Supply Management. Dieser steht aktuell auf dem höchsten Stand seit 37 Jahren. "Für die Wirtschaft positiv, doch für den Aktienmarkt möglicherweise genau das Problem", so w:o-Korrespondentin Sophie Schimansky. 

Das komplette Interview gibt es auch auf dem YouTube Kanal von wallstreet:online TV zu sehen.

Video: Martin Kerscher, Text: Julian Schick, wallstreet:online Zentralredaktion

 


S&P 500 jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Neueste Videos von wallstreet:online Zentralredaktion

Weitere Videos von wallstreet:online Zentralredaktion

ZeitTitel
11:51:00
05.05.21
05.05.21
05.05.21
04.05.21
04.05.21
04.05.21
03.05.21
03.05.21
30.04.21
29.04.21
28.04.21
27.04.21
27.04.21
27.04.21
26.04.21
26.04.21
23.04.21
23.04.21
22.04.21


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Höchststände an US-Börsen Zwischen Vorsicht und Zuversicht: Traut die Wall Street der eigenen Rekordrallye nicht?

Läuft es derzeit zu gut am Aktienmarkt? Die Deutsche Bank sieht Anzeichen für eine Abkühlung der aktuellen Rallye. w:o Korrespondentin Sophie Schimansky berichtet aus New York.

Community

Autor

Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreet:online Zentralredaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreet:online Zentralredaktion verantwortlich.

Die Fachjournalisten der wallstreet:online Zentralredaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


RSS-Feed wallstreet:online Zentralredaktion