checkAd

Unter 12.000 Punkte DAX am Jahrestief: Ausverkauf "ist noch nicht ganz durch"

Der DAX setzt seine Talfahrt fort. Im Gespräch mit wallstreet:online warnt Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer, dass der Negativtrend noch nicht zu Ende ist. Worauf es jetzt für Anleger ankommt.



Inflations-, Zins- und Konjunktursorgen haben ihre Spuren hinterlassen. Erstmals seit November 2020 sackte der deutsche Leitindex am Mittwoch unter die psychologisch wichtige Marke von 12.000 Punkten.

Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer sieht auch in den kommenden Wochen kaum Aufwärts-Impulse für den DAX. Immerhin: Positiv zu erwähnen seien die relativ günstigen Kurs-Gewinn- und Kurs-Buchwert-Verhältnisse. Auch die Institutionellen seien derzeit unterinvestiert, was möglicherweise noch Unterstützung bieten könne.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 13.359,49€
Hebel 14,95
Ask 9,22
Short
Basispreis 15.234,52€
Hebel 14,89
Ask 9,92

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Wie tief der DAX noch fallen könnte und was das für Anleger bedeutet, sehen Sie im Interview! Gleich einschalten.

Der DAX wird aktuell mit einem Plus von +0,73 % und einem Kurs von 12.117PKT gehandelt.

Moderation: Martin Kerscher, Text: Julian Schick, wallstreet:online Zentralredaktion

Übrigens: Unser brandneuer Börsendienst FAST BREAK ist da! Den Chefredakteur Stefan Klotter kennen Sie ja bereits von den treffsicheren Chartanalysen auf unserem Kanal. Ab sofort können Sie seine lukrativsten Trades direkt nachhandeln. Die FAST BREAK-Strategie findet die Aktien für die höchste Gewinne in kürzester Zeit, selbst in der aktuellen Marktlage. Und das Beste: Für kurze Zeit gibt es einen Rabatt von 50 Prozent auf das Jahresabo! Mehr zum neuen Dienst finden Sie HIER.

Neueste Videos von wallstreet:online Zentralredaktion

Play
wallstreet:online Zentralredaktion

Quelle: wallstreet:online Zentralredaktion | 07.12.2022, 17:05

Ausblick auf 2023: Wie düster wird es für die Aktienmärkte?

Weitere Videos von wallstreet:online Zentralredaktion

07.12.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · DAX
07.12.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · DAX
06.12.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · Nasdaq
06.12.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · DAX
05.12.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · S&P 500
04.12.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · DAX
02.12.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · Coca-Cola
01.12.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · EUR/USD
01.12.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · Ecolab
30.11.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · Apple
30.11.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · DAX
29.11.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · Exxon Mobil
29.11.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · Amazon
28.11.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · Amazon
27.11.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · DAX
25.11.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · DAX
24.11.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · DAX
24.11.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · DAX
23.11.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · Dillards (A)
23.11.22 · wallstreet:online Zentralredaktion · DAX
Wertpapier



0 Kommentare
 |  15204   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Unter 12.000 Punkte DAX am Jahrestief: Ausverkauf "ist noch nicht ganz durch"

Der DAX setzt seine Talfahrt fort. Im Gespräch mit wallstreet:online warnt Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer, dass der Negativtrend noch nicht zu Ende ist. Worauf es jetzt für Anleger ankommt.

Autor

Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreet:online Zentralredaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreet:online Zentralredaktion verantwortlich.

Die Fachjournalisten der wallstreet:online Zentralredaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


RSS-Feed wallstreet:online Zentralredaktion

Community