DAX-1,12 % EUR/USD-0,18 % Gold-0,34 % Öl (Brent)-0,02 %

Kryptowährung Europas letzter Diktator will mit Krypto-Gesetz an die Weltspitze!

Gastautor: Robby Schwertner
29.12.2017, 14:30  |  5462   |   |   

Weißrusslands umstrittener Präsident Alexander Lukaschenko zeigt, dass er auch anders kann. Am Freitag vor Weihnachten unterzeichnete er ein Dekret, das Anreize für Investments in Kryptowährungen schafft und einen gesetzlichen Rahmen für die Umsetzung von Blockchain-Anwendungen definiert.  

„Die Regierung von Weißrussland ist die erste, die aktiv Blockchain-Anwendungen unterstützt und ein Gesetz für dessen Förderung beschlossen hat“ liest man auf seiner Webseite. Und damit hat er - im Moment jedenfalls - vollkommen Recht. Das Dekret schafft die rechtliche Basis für weitere Forschung und Erprobung der Blockchain-Technologie auf der auch die Kryptowährung Bitcoin basiert. 

Die Regelung zielt darauf ab frisches Risikokaptial in das wirtschaftlich schwer angeschlagene Land zu holen. Anmeldungen von sogenannten ICOs - Initial Coin Offering Emittierung von Kryptowährung - sollen ebenfalls erleichtert werden.
 

Weißrussland scheint es ernst zu meinen. Schon in den vergangenen Jahren haben sich einige Startups zu wahren Shooting-Stars etabliert. So wurde der Telefon-Nachrichtendienst Viber (https://www.viber.com/de/) in Weißrussland entwickelt und macht Millionenumsätze,  das Softwareunternehmen EPAM Systems notiert seit kurzem an der New Yorker Börse.  Das bei Computer-Zockern beliebte Spiel World Of Tanks (https://worldoftanks.eu/de/) machte seinen Gründer Victor Kislyi (https://www.linkedin.com/in/victorkislyi/?locale=de_DE) zum ersten Milliardär des Landes.

Das Dekret sieht eine neue Art der Entwicklungsumgebug vor, die sich Sandbox (Sandkasten) nennt. Dabei sind kleine Zentren in High-Tech Parks gemeint, die junge Blockchain-Unternehmen spezifisch unterstützen sollen. Unternehmen innerhalb der Sandbox können alle Dienstleistungen ausschließlich in Kryptowährungen beziehen und so zur Weiterentwicklung von Blockchain-Technologien beitragen.

In einem Interview bekräftigte Präsident Lukaschenko seine Absicht Weißrussland als weltweit führende Kryptotechnologie-Nation zu positionieren. Man wird sehen, wie die Krypto-Welt darauf reagiert. Mit der neuen gesetzlichen Regelung für Blockchain-Technologie hat Lukaschenko zum Sprung an die Spitze angesetzt.

Was sagt Cryptorobby:
Die Stärke des neuen Gesetzes sehe ich vor allem darin, dass Weißrussland eine klare Regelung für den Handel mit Kryptowährungen schafft, die es in anderen Staaten in dieser Weise noch nicht gibt. Neu ist, dass eine Verbindung zwischen den Emittenten von Kryptowährungen und deren Käufern/Besitzern geschaffen wird. Ob es praxistauglich ist, bleibt abzuwarten.

Quellen:  Reuters.com Bloomberg.com
Verlautbarung Büro Präsident Lukaschenko: http://president.gov.by/ru/news_ru/view/kommentarij-k-dekretu-8-ot-21-dekabrja-2017-g-17715/ (nur russisch)

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Es gibt noch so viele Altbesitzer, welche ihre gehypten Falschgeld-Binärcodes in echtes Fiatgeld tauschen wollen - da wird es noch richtig eng am Ausgang!!!
Stimmt natürlich nicht exakt , ein zusätzliches derzeitig wäre etwas besser in Titulierung .
Aber er wird natürlich bestrebt sein seine Nachfolge wunschgemäss zu regeln.
Dann darfst du als Erster zur Amtsübergabe eine Audienz beantragen und little azzhole zu ihm sagen , sobald du wieder in deutschen Landen bist unterrichte uns bitte heldenhaft über die Gesprächsergebnisse in fröhlicher Raubritterrunde.
Ich kann irgendwie auch nicht so recht daran glauben das man die Schaffung von bedeutenden Äusseren Werten ausgerechnet Denen als internationale Aufgabe in Verantwortlichkeit überlassen sollte die bewiesenermassen und sachlich besehen Innere Werte vergleichsweise am wenigsten in sich und nach Aussen tragen .
Das hat mir zuviel Widersprüchlichkeit .
Allzu perfektionistische Ansprüche die Realitätsinn sowie theorethische und praktische Machbarkeit in prozentualer Abwägung vermissen lassen klammere ich im Ansinnen um ein Vorankommen in der Bewältigung dieses Themenbereiches sowie bei auch vielen Anderen aus , aber ein wenig mehr tatsächlich vorhandener Zusammenhang wäre mir in gründender Vorraussetzung doch schon lieber .

Disclaimer