DAX-0,26 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,26 % Öl (Brent)-0,30 %

Ripple bald größer als Bitcoin? Es fehlen nur 4,23 Dollar pro Coin

08.01.2018, 15:08  |  17613   |   |   

Ripple (XRP) müsste nur auf 6,80 Dollar steigen, damit die Marktkapitalisierung größer als die von Bitcoin ist. Dies wäre ein Anstieg um 165 Prozent - im vergangenen Jahr legte Ripple um 35.000 Prozent zu. Ethereum müsste seinen aktuellen Kurs um 132 Prozent erhöhen, um Bitcoin zu übertreffen.

Die Marktkapitalisierung ist bei vielen Krypto-Währungsbeobachtern zur grenzenlosen Obsession geworden. Sie bezeichnet den Gesamtwert einer virtuellen Währung und wird berechnet, indem die im Umlauf befindlichen Coins mit dem Preis pro Token multipliziert wird.

Die aktuelle Auflage von Ripple beträgt 38.739.144.847 digitale Coins. Bei einem Preis von 2,57 Dollar am Montag lag die Marktkapitalisierung laut CoinMarketCap.com bei 99,54 Mrd. Dollar. Bitcoins Marktkapitalisierung betrug am Dienstag 259,6 Milliarden Dollar. Sobald Ripple auf 6,80 Dollar steigt, würde bei gleichbleibender Coin-Anzahl die Marktkapitalisierung höher liegen als derzeit von Bitcoin.

Im Vergleich zu Ripple sind von Ethereum nur circa 96.846.982 Coins auf dem Markt. Sein aktueller Preis liegt laut CoinMarketCap bei 1.162 Dollar. Die Marktkapitalisierung beträgt 112,6 Milliarden Dollar. Ether müsste auf etwa 2.700 Dollar steigen, um die Marktkapitalisierung von Bitcoin zu übertreffen. 

Beide Kryptowährungen profitieren davon, dass sie über größere Umlaufmengen verfügen als Bitcoin. Das bedeutet, dass der Preis jeder digitalen Münze niedriger sein kann, um eine höhere Marktkapitalisierung zu erreichen. Bitcoins Angebot ist auf 21 Millionen begrenzt und die aktuelle Umlaufmenge beträgt 16.789.425. Falls Bitcoin in diesem Jahr einen erheblichen Preisschub erlebt, wird es für die beide anderen Kryptowährungen schwieriger, ihn zu übertreffen.


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr vom Krypto-Journal und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Sind ja mal nur ein paar 100Milliarden Fiatgeldgewinn für diese simplen, illegitimen und mit NICHTS gedeckten Binärtauschcodes! Auf gehts - laßt euch blos nicht lumpen bei solchen Peanuts - neue Scheinwährungen in Form dieser Kryptotauschcodes spriessen doch wie die Pilze aus dem Boden, jede einzelne wird in ungebrochender Euphorie ganz sicher in kürzester Zeit in die Billionen schiessen - ;-)

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel