DAX-0,07 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,06 % Öl (Brent)+0,56 %

Öl Führt die Stabilisierung in eine neue Richtung?

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
13.03.2018, 15:44  |  252   |   

Lieber Leser,

der Ölpreis hat sich nach den Schwankungen in den letzten Tagen vorerst stabilisiert. Der Blick der Experten richtet sich weiter in Richtung USA. Dennoch spielen weiterhin die OPEC-Länder eine Rolle.

In den letzten Tagen waren die Ölpreise mit vielen Schwankungen behaftet. Am heutigen Handelstag scheinen sich die Preise zunächst stabilisiert zu haben. Die Nordseesorte Brent verlor um drei Cent und liegt bei 64,98 $. Hingegen legte die westamerikanische Sorte WTI um 12 Cent zu. Dadurch ergibt sich ein Preis von 61,48 $ pro Barrel. Große Schwankungen bleiben vorerst aus.

Um eine Richtung der Ölpreise zu prognostizieren, muss der Blick zur USA gewendet werden. Dort sind die Lagerbestände und die Entwicklung der Förderung entscheidend. Am heutigen Abend stehen die Kennzahlen des Interessenverbands American Petroleum Institute (API) an und am Mittwoch werden die Lagerbestände der US-Regierung preisgegeben. Daraus sollte man dann schließen könne, welche Richtung die Ölpreise einschlagen werden. Die OPEC-Staaten sollten man ebenfalls nicht außer Acht lassen. Doch aufgrund des bestehenden hohen Angebots sollte es für sie keinen Spielraum geben, die Produktion zu erhöhen.

Fazit: Die Ölpreise stabilisieren sich zunächst von ihren letzten Schwankungen, sind aber auf dem Weg, eine neue Richtung einzuschlagen. Welche das sein wird, werden der heutige Abend und der kommende Tag klären.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.

Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden

Ein Beitrag von Björn Pahlke.

Wertpapier
Benzin


Disclaimer