DAX+0,16 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,11 % Öl (Brent)+0,18 %

Steiniger Weg für Small Caps II

Gastautor: Dominik Weiss
16.03.2018, 12:35  |  406   |   |   

Im FundResearch-Interview spricht Christopher Gannatti, Research-Director bei Wisdom Tree, über künftige Investmentrisiken bei Small Caps und gewährt Einblick in die Investmentstrategie der New Yorker. Teil 2 des Interviews.

FundResearch: Benötigt die Investition in Small Caps eine besondere Form des Risikomanagements? Welche Risiken birgt die Investition in Small Caps?
Christopher Gannatti: Small Caps haben tendenziell eine höhere Volatilität als Large Caps. In Abschwungphasen der Märkte ist es schwierig zu erwarten, dass sie sich besser behaupten können als Large Caps. Wir haben viel mit dividendenorientierten Small Caps gearbeitet und damit eine gewisse Risikominderung gesehen. Aber wir können nicht außer Acht lassen, dass bei einem Abschwung Small Cap-Aktien aufgrund ihrer zyklischen Eigenschaften möglicherweise nicht besser als Large Cap-Peers abschneiden.

FundResearch: Für welche Anleger sind Small-Cap-Fonds interessant? 
Christopher Gannatti: Wir sind der Meinung, dass Investoren sich bewusst sein sollten, dass weltwet aufgestellte Großunternehmen immer stärker voneinander abhängen. Wenn ein Anleger ausschließlich Large Caps hält, kann man schwerlich argumentieren, dass sein Portfolio auf unterschiedliche Konjunkturimpulse reagiert. Small Caps sind jedoch, da sie eher lokal ausgerichtet sind, aus fundamentaler Sicht weniger von Small Cap-Aktien in anderen Märkten abhängig. Die Kleinunternehmen Japans zum Beispiel unterscheiden sich von den US-amerikanischen Small Caps, die sich wiederum von ihren europäischen Pendants unterscheiden. Großkonzerne dagegen reagieren sehr empfindlich auf globale Entwicklungen.

FundResearch: Bietet WisdomTree Anlegern Small-Cap-Fondsprodukte an? 
Christopher Gannatti: Ja, WisdomTree bietet derzeit eine US-amerikanische Small Cap-Dividendenstrategie (DESE), eine europäische Small Cap-Dividendenstrategie (DFE) und eine Emerging Markets Small Cap-Dividendenstrategie (DGSE) an.

FundResearch: Was sind die Performance-Daten der Fonds im Vergleich zu Benchmark-Indizes? 
Christopher Gannatti: In Europa und in den Schwellenländern zahlen Small-Cap-Firmen ihre Dividenden mit Blick auf deren jeweiligen Unternehmenslebenszyklen tendenziell viel früher aus. Das bedeutet, dass, wenn man sich die in Frage kommenden Universen anschaut, aus denen die Unternehmen ausgewählt werden, die ausschließliche Einbeziehung der Dividenden zahlenden Aktien in diesen Regionen nicht sehr eingeschränkt ist.

Diese Aussage ändert sich natürlich, wenn man sich die Vereinigten Staaten ansieht. Dort zahlen die am stärksten auf Wachstum oder Momentum ausgerichteten Small-Cap-Aktien in der Regel keine Dividenden. Wir wissen, dass diese Art von spekulativen Unternehmen, die noch keine positiven Gewinne erwirtschaften und noch keine Dividenden ausschütten, recht gut gelaufen sind. Vergleicht man breit gestreute, nach Marktkapitalisierung gewichtete Strategien, die solche Firmen beinhalten, gegen die reine Dividendenstrategie, so ist es naheliegend, dass die Dividendenstrategie in Perioden, in denen diese spekulativen Unternehmen eine bessere Performance aufweisen, unterdurchschnittlich abschneidet. Über längere Zeiträume hinweg sprechen die Bewertung und Fundamentaldaten für eine Fokussierung auf Dividenden. Über einen kürzeren Zeitraum hingegen - insbesondere in den letzten Phasen einer Hausse-Rallye - ist sehr wohl eine Underperformance in der US-Dividendenstrategie für Small Caps möglich.

FundResearch: Anhand welcher Kriterien/ welcher Methoden selektiert WisdomTree Unternehmen?
Christopher Gannatti: WisdomTree definiert ein bestimmtes Universum von möglichen Ländern und definiert auch die Liquidität und die Marktkapitalisierung, die erfüllt werden müssen. Dann wählen wir innerhalb eines jeden Marktes, sobald die die Dividendenhöhe definiert wurde, den kleinsten gemeinsamen Nenner der Marktkapitalisierung aus. Der kritische Punkt ist, dass WisdomTree ausschließlich Dividendenzahler berücksichtigt, die im jeweiligen regionalen Markt gemäß ihrer Bardividenden gewichtet sind. Der wichtigste Aspekt des Selektionsprozesses ist schließlich, dass er einmal jährlich wiederholt wird, um die relative Bewertung des Index zu kontrollieren und das Risiko zu mindern, dass er übermäßig teuren Aktien ausgesetzt ist.

FundResearch: Wieviele Unternehmen enthält der WisdomTree Europe Small Cap Index?
Christopher Gannatti: Per Marktschluss am 9. März 2018 waren 459 Positionen darin gelistet.

 

LinkedIn-Profil von Christopher Gannatti 

 

Zum ersten Teil des Interviews gelangen Sie hier.

 

 

(DW)

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel