DAX-0,17 % EUR/USD0,00 % Gold-0,06 % Öl (Brent)+2,33 %

flatex Morning-news

Nachrichtenquelle: flatex select
17.04.2018, 08:15  |  360   |   |   

Marktüberblick

Die neue Börsenwoche beginnt für den Deutschen Aktienindex mit einem mageren Tagesergebnis. Zum Xetra-Schluss notierte der DAX mit einem Minus von 0,41 Prozent bei 12.391,41 Punkten. Das Handelsvolumen via Xetra und Börse Frankfurt betrug nur 2,660 Mrd. Euro. Europas Leitindex EuroStoxx50 schloss mit einem Minus von 0,20 Prozent bei 3.441,04 Punkten ebenfalls wenig bewegt. Zu den größten Verlierern gehörte die Londoner Börse, deren Leitindex FTSE100 mit einem Minus von 0,91 Prozent bei 7.198,20 Zählern schloss. An der Wall Street blickten die Marktteilnehmer zu Beginn der Woche auf eine Reihe von volkswirtschaftlichen Daten. Besonders die Einzelhandelsdaten drücken die Verfassung einer der wichtigsten Säulen der US-Wirtschaft aus, nämlich die des US-Verbrauchers. Im Monat März zogen die Umsätze der US-Einzelhändler um 0,6 Prozent an. Prognosen gingen hier von Zuwachsraten von 0,3 bis 0,4 Prozent aus. Der ebenfalls publizierte New York Empire State Index für den April fiel jedoch im Vergleich zu den erwarteten 19,1 Punkten auf 15,8 Punkte zurück. Ebenfalls am Nachmittag standen noch die US-Lagerbestände im Zentrum des Anlegerinteresses. Die Lagerbestände im Februar stiegen um 0,6 Prozent. Der NAHB-Hausmarkt für den April wurde mit 69 Punkten veröffentlicht. Auch hier wurden mit 71 Punkten mehr erwartet. Alles in allem überwogen aber die starken Einzelhandelsumsatzdaten. Die drei US-Leitindizes Dow Jones, NASDAQ100 und S&P500 legten einen guten Wochenstart hin und beendeten den Handelstag durchweg mit Zugewinnen.

Am Dienstag werden am Vormittag britische Arbeitslosendaten für den März ausgewiesen. Um 11:00 Uhr stehen dann die ZEW-Konjunkturerwartungen für die Eurozone und für Deutschland im April zur Veröffentlichung an. Am Nachmittag werden um 14:30 Uhr die US-Baubeginne und Baugenehmigungen für den Monat März ausgewiesen und um 15:15 Uhr werden zeitgleich die US-Industrieproduktion und Kapazitätsauslastung im März publiziert. Die Berichtssaison in den USA setzt sich fort. Unter anderem berichten die US-Großkonzerne CSX, Goldman Sachs, Interactive Brokers, Johnson & Johnson und United Health von ihren aktuellen Quartalsergebnissen.



Ausblick DAX

Die asiatisch-pazifischen Aktienmärkte tendierten am Dienstag uneinheitlich. Während sich der Nikkei225, der ASX200 und der STI im Plus hielten, schwächelten die restlichen Märkte. Die US-Futures hingegen wiesen durchweg Zugewinne auf. Die ersten DAX-Indikationen lagen am Morgen bei 12.450 bis 12.470 Punkten.

Zur Charttechnik: Der Deutsche Aktienindex beendete den Xetra-Handel am Montag mit einem Minus von 0,41 Prozent bei 12.391,41 Punkten. Die nächsten Auf- und Abwärtssequenzen könnten mittels des Kursverlaufs vom übergeordneten Verlaufstief des 26. März 2018 bei 11.726,62 Punkten bis zum jüngsten Zwischenhoch vom 13. April 2018 bei 12.523,97 Punkten näher identifiziert werden. Die Widerstände wären bei den Marken von 12.524/12.712/12.828 und 13.017 Punkten zu ermitteln. Die Unterstützungen kämen hingegen bei 12.336/12.219/12.125 und 12.031 Punkten in Betracht. Letztere Marke stellt gleichzeitig das 61,8prozentige Fibonacci-Retracement der analysierten Bewegung dar.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select