DAX+0,12 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,27 % Öl (Brent)-1,65 %

wikifolio.com inside wallstreet online Wirecard - "Ein Unternehmen mit vergleichbarem Potenzial ist kaum zu finden"

Gastautor: Andreas Kern
19.04.2018, 14:13  |  5185   |   |   

Die bisherige Entwicklung von Wirecard sei trotz aller Erfolge nur ein müder Abklatsch dessen, was in den nächsten zehn Jahren erreicht werden kann. Das sagt zumindest Vorstandschef Markus Braun. Die wikifolio-Trader sehen das ganz ähnlich.

Die Aktie von Wirecard ist heute Morgen auf ein neues Allzeithoch bei 111,50 Euro geklettert. Die alte Rekordmarke aus dem Januar konnte damit zumindest kurzzeitig übersprungen werden. Seit dem Tief im Februar, das der breiten Marktkorrektur geschuldet war, ist der Kurs damit schon wieder um 30 Prozent gestiegen.

Für neue Fantasie hat das Unternehmen in den vergangenen Tagen selbst gesorgt. Nach einer starken Geschäftsentwicklung erhöhte Wirecard die Prognose für den operativen Gewinn im laufenden Jahr auf 520 bis 545 Millionen Euro. Vor vier Monaten war man hier noch von 510 bis 535 Millionen ausgegangen. Zudem wurde für die kommenden zwei Jahre eine Verdoppelung des Umsatzes auf 2,8 Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Vorstandschef Markus Braun bezeichnete die bisherige Entwicklung des Unternehmens trotz aller Erfolge als „müden Abklatsch dessen, was wir in den nächsten zehn Jahren erreichen können“. Das hört man an der Börse natürlich gerne, weshalb sich auch viele wikifolio-Trader die Aktie ins Depot gelegt haben.

Wirecard mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der Wirecard steigt...
Ich erwarte, dass der Wirecard fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Fast 100 Prozent Gewinn mit einer echt simplen Strategie

Christian Soschner („Celovec“) hat Wirecard schon seit Anfang des Jahres in seinem wikifolio „Trends in Europe and America. In dieser Zeitspanne konnte die aktuell mit rund 16 Prozent gewichtete Aktie gut 18 Prozent zulegen. Der Trader handelt in diesem wikifolio eine mittelfristige Trendfolgestrategie mit klaren Regeln und relativ wenigen Transaktionen. Konkret werden jeweils Anfang Januar und Anfang Juni die „etwa sieben stärksten Trendaktien“ gekauft und bis zum nächsten Überprüfungstermin gehalten.

Zwischen diesen beiden Stichtagen versorgt der Trader alle Interessenten mit aktuellen Informationen zu seinen Depotwerten. „Mit den starken Zahlen kommen auch höhere Kursziele und langsam bewegt sich die Aktie wieder Richtung Norden“, hieß es zuletzt etwa bei Wirecard. Bei einem Maximum Drawdown von 27 Prozent hat sich der Kurs des wikifolios seit Ende 2015 fast verdoppelt. Auf Jahressicht liegt das wikifolio und das dazu gehörige Zertifikat ausgezeichnete 45 Prozent vorn.

Die Zukunft in Wirecards Händen

In dem aus insgesamt acht Einzelwerten bestehenden wikifolio „Zukunftsbranchen” von Leon Sanders („MavTrade“) ist Wirecard sogar das absolute Schwergewicht. Der Depotanteil des TecDAX-Titels liegt bei über 35 Prozent. Und das, obwohl der Diplom-Finanzwirt die Hälfte seiner Ende 2016 erworbenen Stücke schon wieder veräußert hat. Zuletzt hat er Anfang April einen Teilverkauf durchgeführt und dabei Gewinne von 88 Prozent realisiert. Mittlerweile liegt die Position sogar mit 117 Prozent im Plus.

Seine Investoren hält Sanders mit regelmäßigen Kommentaren auf dem Laufenden. Durch die jüngst veröffentliche Prognoseanhebung sieht er sich in seiner positiven Einschätzung der Aktie bestätigt: „Die sehr früh erhöhte Prognose zeigt, dass sich das Geschäft von Wirecard auch weiterhin überdurchschnittlich gut entwickelt. Wirecard profitiert von dem Online- und Reiseboom. Die Digitalisierung der Zahlungsprozesse nimmt weiterhin stark zu. Da jedoch immer noch 80 Prozent der Geschäfte bar abgewickelt werden, besteht noch enormes Wachstumspotenzial für Wirecard. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren immer überdurchschnittliches Wachstum, sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn, geliefert und ein Ende hierbei ist nicht in Sicht. Auf Dauer wird auch die Aktie weiter diesem Trend folgen. Daher ist sie auch weiterhin sehr stark in dem wikifolio gewichtet. Zumal ein ähnliches Unternehmen mit derartigen Chancen und Wachstumsmöglichkeiten kaum zu finden ist“.

Bei der Auswahl der Depotwerte achtet der Trader darauf, dass die Unternehmen in Märkten oder Branchen mit einem hohen prognostizierten Wachstum agieren. Zudem sollten sie „bereits seit mehreren Jahren erfolgreich am Markt sein und Gewinne erzielen“. Solche „Qualitätsaktien“ will er dann „möglichst lange halten“. Die positive Entwicklung bei Wirecard hat entscheidend dazu beigetragen, dass das seit November 2016 bestehende wikifolio mit einem Plus von 88 Prozent kurz vor einem neuen Allzeithoch steht. Das erst im vergangenen September aufgelegte wikifolio-Zertifikat ist bereits um 26 Prozent gestiegen. Und der Maximalverlust von unter 20 Prozent fällt bei einer vergleichsweise geringen Diversifikation bislang auch nicht übertrieben hoch aus. Das alles hat wohl einige Investoren überzeugt, sodass im wikifolio-Zertifikat gerade die Marke von eine Million Euro beim investierten Kapital geknackt wurde.

Seite 1 von 2
Wertpapier
Wirecard


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer