DAX-0,31 % EUR/USD-0,04 % Gold0,00 % Öl (Brent)-0,65 %

Altiplano berichtet über neue Explorationsziele in der historischen Rosario-Mine in Chile

Nachrichtenquelle: IRW Press
30.04.2018, 12:47  |  1570   |   |   

Altiplano berichtet über neue Explorationsziele in der historischen Rosario-Mine in Chile

 

EDMONTON, 30. April 2018 - Altiplano Minerals Ltd. (TSX-V:APN) (OTCQB:ALTPF) (FWB:9AJ1) ("APN" oder das "Unternehmen") freut sich, über neue Ziele für die weitere Exploration in der historischen Kupfer-Gold-Mine Rosario ("Rosario") in der Nähe von La Serena, Chile, einschließlich unterirdischer Erschließung, unterirdischer Bohrungen und Identifizierung potenzieller Quellen für neues mineralisiertes Adermaterial, zu berichten.

 

CEO John Williamson erklärte: "Die positiven Ergebnisse unserer Exploration der historischen Farellon-Mine entsprachen den Erwartungen des Unternehmens, so dass das Unternehmen die Explorationsarbeiten an den nahe gelegenen Adern Laura und Rosario, die Teil des Farellon-Struktursystems sind, beschleunigt hat".

 

In der historischen Farellon Kupfer-Gold Mine wurden detaillierte geologische Arbeiten durchgeführt, einschließlich unterirdischer Infrastrukturvermessungen, unterirdischer Probenahmen, unterirdischer und oberirdischer Kartierungen und einer 2.000 Tonnen schweren Massenprobe (veröffentlicht am 13. April 2018). Eine zweite 5.000-Tonnen-Massenprobe aus Farellon steht kurz vor dem Abschluss, wobei die Ergebnisse dieser Arbeiten das Potenzial haben, die Mineralressourcen in Farellon zu erhöhen und diese hilft, die Basis für die künftige Analyse des wirtschaftlichen Potenzials zu bilden.

 

In den letzten drei Monaten hat das Unternehmen auch die Kupfer-Gold Adernsysteme Rosario und Laura untersucht, die sich in der Nähe der historischen Farellon-Mine befinden und bekanntermaßen eine historische Produktion hatten. Diese Erkundung umfasste ober- und unterirdische Kartierungen, unterirdische Probenahmen und Vermessungen sowie oberirdische geophysikalische Vermessungen. Die Mineralogie und Texturen der Erzader Rosario (siehe Foto 1 unten) ähneln der Erzader Farellon, die aus Apatit/Aktinolith, Magnetit und Chalkopyrit-reichen Bändern besteht.

 

Foto 1. Mineralisierung und Texturen der Ader Rosario, die in unterirdischen historischen Bergwerken freigelegt wurden.

 

 

Die Untersuchungsergebnisse von unterirdischen Proben bei Rosario ergaben bis zu 6,1 % Kupfer auf 0,5 m, Stichproben (Garb Sample) ergaben bis zu 8,7% Kupfer entsprechend dem von Apex Geoscience Ltd. in ihrem vom 10. Februar 2017 eingereichten und auf SEDAR 10. März 2017 veröffentlichten NI 43-101 Technical Report. Diese Ergebnisse sind ähnlich oder besser im Gehalt und in der Mächtigkeit als die anfängliche Probenahme im nahe gelegenen Farellon-Ader-System. Darüber hinaus deuten die Ergebnisse der magnetischen Bodenvermessung auf starke Anomalien hin, die mit den oberflächlichen Aufschlüssen und der unterirdischen Kartierung korrelieren, was auf eine Fortsetzung der Adern in der Tiefe und entlang des Streichens hindeutet (siehe Abbildung 1 unterhalb). Mehrere größere magnetische Anomalien, die außerhalb des bekannten Trends liegen, sind definiert, was ein Hinweis auf eine unentdeckte potenzielle Mineralisierung sein kann. Basierend auf den Ergebnissen der durchgeführten Feldarbeiten und des historischen Bergbaus arbeitet das Unternehmen an der Planung des Zugangs zum Kupfer-Gold Erzadernsystem Rosario in Erwartung unterirdischen Bohrungen und einer ersten 5.000-Massenprobe.

 

Abbildung 1. Karte, die den Zusammenhang zwischen magnetischen Bodenanomalien (vertikale Ableitung), kartierten Oberflächenadern (in schwarzer Farbe) und unterirdischen Arbeiten (in weißer Farbe) zeigt.

 

 

Abgeleitete Mineralressourcen sind keine Mineralreserven. Mineralische Ressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine Wirtschaftlichkeit nachgewiesen. Es gibt daher keine Garantie dafür, dass ein Teil der hier diskutierten Mineralressourcen in Zukunft in Mineralreserven umgewandelt werden können. Sollte eine Produktionsentscheidung getroffen werden, ohne eine Machbarkeitsstudie zu erstellen, die die wirtschaftliche und technische Machbarkeit nachweist, würden die Unsicherheit sowie die wirtschaftlichen und technischen Risiken einer solchen Produktion zunehmen. Zu diesem Zeitpunkt wurde noch keine Produktionsentscheidung getroffen.

 

Osbaldo Zamora Vega, P.Geol., Vice-President Exploration von Altiplano, hat in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 den technischen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Seite 1 von 3

Diskussion: Altiplano Minerals Ltd.


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel