DAX-0,22 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %

Wolfgang Bosbach Bosbach kritisiert Özil und Gündogan

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
15.05.2018, 04:00  |  5433   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Innenpolitik-Experte Wolfgang Bosbach (CDU) kritisiert die Nationalspieler Özil und Gündogan nach ihrem Treffen mit dem türkischen Staatspräsidenten Erdogan. Bosbach sagte der "Heilbronner Stimme" (Dienstag): "Niemand erwartet von unseren Nationalspielern mit Migrationshintergrund, dass sie ihre Herkunft verleugnen. Aber von denen, die für unser Land spielen, sollten wir schon erwarten, dass sie wissen, dass nicht Erdogan, sondern Steinmeier ihr Präsident ist."

Bosbach fügte hinzu: "Es ist mehr als nur befremdlich, dass beide auf diese Weise einem antidemokratischen, autoritären Herrscher huldigen, und die moderate Reaktion des DFB lässt sich nur damit erklären, dass man dort alles unterlassen möchte, was Unruhe in die WM-Vorbereitung bringen könnte."


9 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Sandro Wagner,

hat das einzig richtige entschieden,
in einer F- Nationalmannschaft mit solchen Typen zu spielen,
NEIN Danke H. Löw ***
und jeder der mit diesen beiden Verrätern auf dem Platz auftritt unterstützt deren verhalten **
Die Bundeskanzlerin ekelt sich vor Deutschem. Jeder der diese Nation beschädigt, ist darum willkommen! Diese Frau erledigt ihren Job vorbildlich und es dauert nicht mehr lange bis von Deutschland nichts mehr übrig ist.

Bevor die „hier schon länger hier Lebenden“ es merken, wird oder ist das längst zu spät.
Ich verwende in meinem Garten Erdoganizide zur Unkrautvernichtung. Nicht verboten aber hoch toxisch - sollte man sich von fernhalten sonst droht Ungemach !
Diese zwei Schwachmaten sollten aus dem Kader geschmissen werden. Hier groß tönen und Kohle machen und in der Sultanrepublik dem Großkotz die Stange halten wollen. Warum gehen diese
Hohlköpfe nicht ins Land ihres Sultans, so ein Verhalten ist zum kotzen!

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel