DAX+0,74 % EUR/USD+0,16 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,29 %

flatex Morning-news

Nachrichtenquelle: flatex select
15.05.2018, 08:38  |  421   |   |   

Marktüberblick

Ein verhaltener Börsentag war der gestrige Wochenauftakt an den Leitbörsen in den USA und Europa. Während der Dow Jones erneut leicht zulegen konnte und mit einem Plus von 0,27 Prozent auf 24.899,41 schloss, verlor der DAX 0,18 Prozent auf 12.977,71 Punkte. Der Nasdaq 100 konnte sich mit 0,1 Prozent knapp ins Plus retten und ging bei 7.411.31 Zählern aus dem Handel. Beim Euro Stoxx 50 reichte es nur zu einer Nullnummer gegenüber Freitag. Somit konnten auch die Anzeichen für eine Annäherung im Handelsstreit zwischen den USA und China keine deutlichen Kursimpulse setzen. Weiterhin im Aufwärtstrend befindet sich der Ölpreis, die Nordseesorte Brent markierte mit 78,53 US-Dollar pro Barrel sogar ein neues Jahreshoch. Im DAX ragte die Aktie von Merck mit einem Plus von 2,1 Prozent heraus, im MDAX konnten K+S nach Quartalszahlen mit 5,5 Prozent deutlich zulegen.

Unverkennbar voller als gestern ist der heutige Börsenkalender. Um 08.00 Uhr wird das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland veröffentlicht, die Prognose lautet hier 0,4 Prozent. Um 11.00 Uhr folgt dann das der Eurozone. Um 14.30 Uhr werden die monatlichen Einzelhandelsumsätze ex Autos in den USA bekanntgegeben, die Voraussage liegt hier bei 0,5 Prozentpunkten. Auch auf dem Kalender der Quartalszahlen ist heute jede Menge los. So werden im DAX die Allianz, Commerzbank, Merck, RWE und Thyssenkrupp berichten. In der zweiten Börsenreihe erfahren wir u.a. die Quartalsergebnisse von Aurubis, Salzgitter, Porsche Holding, Nordex und Metro. Auf europäischer Ebene berichten außerdem die Schwergewichte Vodafone und Crédit Agricole über den Geschäftsverlauf der letzten drei Monate. Damit sollte das Potential für jede Menge Kursbewegungen vorhanden sein. Beim DAX wird es interessant, ob der Index die Marke von 13.000 Zählern wieder zurückerobern kann oder uns jetzt ein erster Rücksetzer innerhalb der Aufwärtsbewegung ins Haus steht.



Ausblick DAX

Rote Vorzeichen bestimmen heute das Bild an den asiatisch-pazifischen Börsen. Der Hong Kong Hang Seng Index verliert 0,9 Prozent, etwas weniger der Nikkei 225 und die südkoreanische Börse mit jeweils 0,1 Prozent. Die Futures für den US-Handel notieren mit minus 0,1 Prozent ebenfalls leicht negativ. Der DAX wird zum Handelsstart wohl unter der Marke von 13.000 Punkten eröffnen.

Zur Charttechnik: Die zweite Verschnaufpause nach Freitag gönnte sich der DAX gestern. Mit einem moderaten Minus von 0,18 Prozent schloss der Index bei 12.977,71 Zählern. Das Tagestief lag bei 12.927,24, zumindest konnte der Index aber über der kleinen Unterstützung bei rund 12.960 Punkten aus dem Handel gehen. Ein neues Long-Signal entsteht erst wieder durch ein neues Verlaufshoch der aktuellen Rallye über 13.034 Punkten. Sollte der DAX heute unter das gestrige Tagestief rutschen und im negativen Bereich schließen, dann mehren sich die Anzeichen für einen Rücksetzer innerhalb der intakten Aufwärtsbewegung.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select