DAX-0,98 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,73 % Öl (Brent)+0,59 %
Pressemeldung: Asset Standard: Die besten flexiblen Vermögensverwaltenden Fonds für ein Jahr (Mai 2017 - April 2018)
Foto: www.assetstandard.de

Pressemeldung Asset Standard: Die besten flexiblen Vermögensverwaltenden Fonds für ein Jahr (Mai 2017 - April 2018)

Nachrichtenquelle: Asset Standard
15.06.2018, 13:05  |  578   |   |   

Der MMD-Index Flexibel schloss in 7 der letzten 12 Monate mit positiven Ergebnissen. Doch welche flexiblen Vermögensverwaltenden Fonds schnitten am besten ab?

In einem Umfeld mit guten Konjunkturdaten konnte der MMD-Index für flexible Vermögensverwaltende Fonds in sieben von zwölf Monaten positive Ergebnisse erzielen. Der Verlauf wurde vor allem von der guten Stimmung an den Aktienmärkten geprägt. Der Start in 2018 verlief eher durchwachsen, da zwei positiv performenden Monaten auch zwei negativ performende Monate im Februar und März gegenüberstanden. Welche Fonds schnitten am besten ab?

Arnsberg, 14.06.2018 • Die positive wirtschaftliche Entwicklung, vor allem in der USA, wurde zum größten Teil durch die sehr guten US-Unternehmensberichte für 2017 getragen. Die Unternehmen werden zudem noch durch die neue Steuerreform von Donald Trump, die seit Anfang 2018 gilt, deutlich entlastet. Zusammen mit einer moderaten US-Inflationsrate, im Mittel um 2,1%, findet sich darin auch der Grund für die ansteigenden US-Leitzinsen. Diese stiegen in dem betrachteten Zeitraum auf eine Spanne von 1,50-1,75%. In der Eurozone bleibt der Zins weiterhin bei 0%. Der Grund für die EZB an der expansiven Geldpolitik weiterhin festzuhalten liegt vor allem an der niedrigen Inflationsrate, die innerhalb des betrachteten Zeitraums von 1,9% auf 1,2% gefallen ist. Donald Trump sorgte auch Anfang 2018 mit seiner Umsetzung der Handelsbarrieren in Form von Importzöllen für Unsicherheiten an den Finanzmärkten. Zudem gibt es in der EU weiterhin euroskeptische Bewegungen, vor allem in Italien.

 

Die flexiblen Vermögensverwaltenden Fonds mit der besten Performance im Zeitraum Mai 2017 – April 2018

 

Diese aktuellen Entwicklungen in 2018 führten dazu, dass der MMD Index Flexibel bisher keine eindeutige Richtung eingeschlagen hat. Er stieg zunächst im Januar, fiel danach zwei Monate und stieg dann wieder im April. In der Summe ergab sich daraus ein Verlust in Höhe von -1,60%. Gerade einmal 12% der Fonds konnten positive Erträge für die ersten vier Monate generieren. Die Renditen lagen dabei zwischen 4,59% und -11,35% mit einem Median (=zentraler Mittelwert) in Höhe von -1,46%.

 

Die beste Performance Januar – April 2018 erzielt der green benefit - Nachhaltigkeit Plus P, mit einer Performance von 4,59%, gefolgt von dem TOP VERMÖGEN FUNDS - Concept Value mit 4,20%. Auf Platz 3 folgt der Seilern Global Trust T mit 4,06%.

 

In dem Zeitraum 01.05.2017-30.04.2018 entwickelte sich der MMD Index Flexibel hingegen positiv und erreichte eine Performance in Höhe von 0,57%. Etwas mehr als 60% der auf www.assetstandard.com gelisteten flexiblen Vermögensverwaltenden Fonds (VV-Fonds) konnten positiv performen. Die Renditespannbreite lag zwischen 33,28% und -25,24%, der Median lag bei 0,66%.

 

In der Einjahresbetrachtung der Performance liegt ebenfalls der green benefit - Nachhaltigkeit Plus P auf Platz 1 mit 33,28%. Auf dem zweiten Platz folgt der ACATIS Datini Valueflex Fonds A mit 25,23%. Der dritte Platz geht an den WWAM Marathon Balance mit 13,16%.

 

Die Volatilität der Vermögensverwaltenden Fonds im Zeitraum Mai 2017 – April 2018

 

Das Risiko gemessen an der Volatilität der flexiblen VV-Fonds lag im vergangenen Jahr zwischen 0,97% und 12,65% mit einem Median bei 5,73%. Diese weite Spannbreite ist im Bereich dieser VV-Fonds durchaus üblich, da dieses Fonds-Segment sich dadurch auszeichnet, dass dem Asset Management die maximale Flexibilität über die verschiedenen Anlageklassen gewährt wird. Somit gibt es in dieser Kategorie Fonds mit Strategien die eher defensiv und auch solche die offensiver ausgelegt sind.

 

Der VV-Fonds mit dem geringsten Risiko für ein Jahr, gemessen an der Volatilität, ist der PSM Konzept Fonds mit 0,97%, der risikoreichste Fonds ist der ACATIS Datini Valueflex Fonds A mit 12,65%. Somit ist der ACATIS Fonds sowohl bei der Performance als auch bei dem Risiko bei den höchsten Werten vertreten.

 

Risiko-Rendite Betrachtungen für Vermögensverwaltende Fonds

 

Der Zusammenhang von Risiko und Rendite lässt sich gut anhand der Risiko-Rendite-Matrix (Grafik 1), die Asset Standard auf www.assetstandard.com  für jedem gelisteten VV-Fonds bereitstellt, erkennen.

 

Grafik 1: Risiko-Rendite-Matrix

Asset Standard: Risiko-Rendite Matrix eines flexiblen Vermoegensverwaltenden Fonds


Quelle: Asset Standard GmbH

 

 

Die flexiblen Vermögensverwaltenden Fonds mit der besten Sharpe-Ratio im Zeitraum Mai 2017 – April 2018

 

Möchte man eine zusammengesetzte Kennzahl aus Risiko und Rendite zur Bewertung verwenden, bietet sich die Sharpe-Ratio an. Diese Kennzahl errechnet sich aus der Überrendite des Fonds über eine Anlage mit risikolosem Zinssatz im Verhältnis zu dem Risiko des Fonds (gemessen durch dessen Volatilität). Damit erhält man die erzielte Überrendite des Fonds pro Risikoeinheit, sprich wieviel zusätzliche Rendite verspricht eine Anlage, wenn man das Risiko um eine Einheit erhöht.

In der Einjahresbetrachtung der Sharpe-Ratio bleibt der green benefit - Nachhaltigkeit Plus P auch bei dieser Kennzahl der beste Fonds mit einer Sharpe-Ratio von 3,44. Auf Platz 2 folgt der WWAM Marathon Balance mit 2,11 und auf Platz 3 steht der ACATIS Datini Valueflex Fonds A mit 1,98.

 

Die flexiblen Vermögensverwaltenden Fonds mit dem besten MMD-Ranking im Zeitraum Mai 2017 – April 2018

 

Möchte man noch weitere Faktoren bei der Bewertung Vermögensverwaltender Fonds berücksichtigen, bieten sich quantitative Rankings an, wie das MMD Ranking. Dieses berücksichtigt Ertrags- sowie Risikokomponenten. Auf der Ertragsseite werden die Rendite, die Outperformance-Ratio sowie die Beta-Verteilung berücksichtigt. Auf der Risikoseite werden die Kennzahlen Volatilität, max. Draw-Down und die Underwater-Period verwendet. Auf Grundlage dieser Kennzahlen werden die Fonds innerhalb ihrer Kategorie bewertet. Die Klassifizierung erfolgt mittels Sternen, welche gleichmäßig nach Quintilen (20%-Schritten) von 5 Sternen (Top 20%) bis 1 Stern vergeben werden.

 

Grafik 2: MMD-Ranking

Asset Standard: Grundlagen des MMD-Ranking für Vermoegensverwaltende Fonds


Quelle: MMD Analyse & Advisory

 

Im MMD Ranking für den Zeitraum Mai 2017 – April 2018 landet der TRI STYLE FUND (VT) auf dem 1. Platz. Platz 2 belegt der AXA WF - Global Optimal Income A THE Fonds und auf dem dritten Platz folgt der Seilern Global Trust T.

Ein Überblick über die Rankings, der auf www.assetstandard.com gelisteten VV-Fonds, kann jeden Monat als Rankingreport auf der Seite kostenlos heruntergeladen werden.

  

Für eine leistungsgerechte Bewertung des Fondsmanagers müssen die Produkte im Detail und über einen längeren Zeitraum hinweg beobachtet werden.

 

Die positive Entwicklung in dem Zeitraum 01.05.2017-30.04.2018 reflektiert die gesamtwirtschaftliche Situation und sollte nicht als Grundlage für eine Investmententscheidung genutzt werden, warnt Nicolai Bräutigam von der MMD Analyse & Advisory GmbH. Für eine leistungsgerechte Bewertung des Fondsmanagers müssen vielmehr die Produkte im Detail und über einen längeren Zeitraum hinweg beobachtet werden. Dabei können in einem ersten Schritt quantitative Rankings helfen, eine entsprechende Vorauswahl zu treffen. Mit Blick auf das MMD-Ranking, welches das Chance-Risiko-Profil eines Fonds darstellt, erklärt Bräutigam für die flexible Kategorie: „Während einige Fonds fünf Sterne für das Jahr 2017 aufweisen, weisen diese für den längeren Zeitraum von fünf Jahren nur noch einen Stern aus und vice versa. Um diese großen Abweichungen nachzuvollziehen, müssen Anlageprozess und Fondsmanagement qualitativ untersucht werden. Nur so lassen sich die Ergebnisse einordnen und die Managerleistung bewerten.“

 

– Ende –

 

Für ein Gespräch und weitere Informationen steht Ihnen Herr Erdmann gerne zur Verfügung.

  

Über Asset Standard GmbH:

 

Asset Standard ist Deutschlands führendes Portal für Vermögensverwaltende Produkte. Das Unternehmen ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der MMD Analyse & Advisory GmbH und somit Bestandteil der MMD Group. Unter www.assetstandard.com können Vermögensverwaltende Produkte der Kategorien Vermögensverwaltende Fonds (VV-Fonds), Strategiefonds und Fonds-Vermögensverwaltung (Fonds-VV) unter einheitlichen Parametern selektiert, analysiert, kombiniert und kontrolliert werden. Zusätzlich präsentieren sich Produkte und Initiatoren. Aktuell beinhaltet die Fonds- und VV-Datenbank über 2.500 Produkte.

 

Über MMD Analyse & Advisory GmbH:

 

Als Research-und Beratungshaus hat sich die MMD Analyse & Advisory GmbH auf aktiv gemanagte Investmentlösungen spezialisiert. Das Unternehmen hat seinen Ursprung im Portfolio Controlling & Reporting der Erdmann Family Office GmbH, die bereits seit vielen Jahren die Leistungen der mandatierten Vermögensverwalter überwacht, analysiert und transparent reportet. Mit der vermehrten Auflage von aktiv gemanagten Fonds im Zuge der Abgeltungssteuer entstand zunächst 2009 die MMD Multi Manager GmbH, die seitdem ein umfassendes Leistungsspektrum für Vermögensverwaltende Produkte (VV) aufgebaut und sich in diesem Bereich als anbieterunabhängiger Spezialist einen Namen gemacht hat. Seit Juni 2017 firmiert die Gesellschaft unter dem Namen MMD Analyse & Advisory GmbH. www.mmd.gmbh


Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel